TSV Urspringen - SV Garitz 1:1 (28.05.06)

Tore: 0:1 Glöckler (9.), 1:1 Stefan Werner (75.);
Spielbericht: Remis reicht Garitz zum Klassenerhalt - Urspringen Achter!
Die Ausgangssituation war klar, Garitz benötigte noch einen Punkt zum Klassenerhalt. Nach nur neun Spielminuten schien Garitz auch schon fast gesichert, nach schöner Vorarbeit von Andrzey Sadowski gelang Glöckler die Gästeführung. Danach beherrschte Urspringen zwar weitgehend das Spiel, doch Schlusche und Jäger verpassten zweimal den Ausgleich. Sadowski traf bei einem Freistoß nur das Aluminium, Halbzeitstand 0:1. Im zweiten Abschnitt konnte sich der TSV nun mehr Chancen erspielen, doch zunächst vergaben Mann und Werner. Erst in der 75. Minute der verdiente Ausgleich, Michael Heurings Flanke kann Werner problemlos einschieben. Kurz darauf traf Sadowski nochmals das Aluminium. In den letzten Minuten musste Garitz wieder um den Klassenerhalt zittern, Urspringen drängte auf den Siegtreffer, aber es blieb beim durchaus gerechten Remis. Der TSV verabschiedete zudem seine langjährigen Führungsspieler Michael Heuring und Andreas Umla.

TSV Bergrheinfeld - TSV Urspringen 2:1 (24.05.06)

Tore: 1:0 Dotterweich (59.), 2:0 Volbert (81.), 2:1 Igor Jaljaev (83.);
Spielbericht: Unentschieden wäre drin gewesen!
Bergrheinfeld konnte durch den knappen Erfolg an Urspringen vorbeiziehen, aber auch die Gäste zeigten eine spielerisch ansehnliche Leistung und hätten mit etwas Glück ein Unentschieden schaffen können. Im ersten Spielabschnitt neutralisierten sich beide Teams meist schon im Mittelfeld, wenig zwingende Torchancen waren die Folge daraus. Die beste Chance der Rhöner vergab Stürmer Jaljaev. Auch nach der Pause blieb das Match überwiegend ausgeglichen. Die Führung für Bergrheinfeld erzielte Spielmacher Dotterweich, dessen Freistoß unhaltbar abgefälscht wurde. In der Schlussphase drückte Urspringen auf den Ausgleich, doch die Heimelf erzielte nach einem Konter den zweiten Treffer. Aber auch nach dem 2:0 gab der Gast nicht auf, postwendend der Anschlusstreffer durch Jaljaev nach Vorarbeit von Carlo Mann. Kurz vor dem Spielende hatte Schlusche sogar noch das 2:2 auf dem Fuß, zielte aber zu ungenau. Die letzte Chance hatte der aufgerückte Libero Heuring per Kopf, doch Bergrheinfeld rettete den knappen Erfolg über die Zeit.

TSV Urspringen - TSV Wollbach/KG 2:1 (20.05.06)

Tore: 0:1 Kirchner (19.), 1:1 Michael Heuring (80.), 2:1 Igor Jaljaev (90.);
Spielbericht: Starke Schlussphase reicht zum Sieg!
Wie so oft in letzter Zeit so verschlief der TSV Urspringen auch gegen Wollbach/KG die erste Spielhälfte, nicht unverdient deshalb der 0:1 Rückstand. Lediglich Frank Thiele tauchte in den ersten 45 Minuten einmal gefährlich vor dem Gästetor auf. Nach dem Wechsel konnte Urspringen die kampfstarken Gäste mehr unter Druck setzen, der Ausgleich wollte aber lange Zeit nicht fallen. Erst zwei Standards brachten die Heimelf auf die Siegerstraße. Zunächst konnte zehn Minuten vor Abpfiff Michael Heuring per Kopf einen Eckball von Benjamin Schlusche zum Ausgleich in die Maschen wuchten. Doch die stärkste Drangphase der Gastgeber wurde danach erst einmal durch den Schiedsrichter bzw. durch ein Gewitter für ca. 20 Minuten unterbrochen. Bei strömendem Regen bat der Referee die 22 Spieler anschließend nochmal für 5 Minuten aufs Feld. Die Erlösung gelang Urspringen mit dem Schlusspfiff, einen Freistoss von Andreas Umla köpfte Igor Jaljaev zum vielumjubelten 2:1 ein. Damit konnte Urspringen den 6.Platz verteidigen und die letzten theoretischen Zweifel am Klassenerhalt beseitigen, für Wollbach ist der Gang in die Kreisliga somit besiegelt.

TSV Knetzgau - TSV Urspringen 5:2 (14.05.06)

Tore: 1:0 Schindler (5.), 2:0 Durst (26.), 2:1 Stefan Werner (44.), 3:1 Dümler (57./FE), 4:1 Schindler (63.), 4:2 Stefan Werner (67.), 5:2 Greb (88.);
Spielbericht: Sieg verdient, aber etwas zu deutlich!
Die Gäste aus Urspringen verschliefen die Anfangsphase komplett und ließen Knetzgau fast die komplette erste Halbzeit nach Belieben kombinieren. Die 2:0 Führung war bis dato auch absolut verdient. Erst kurz vor der Pause bäumten sich die Gäste auf, nach einem Vorstoß von Michael Heuring köpft Stefan Werner dessen genau Hereingabe ins Netz. Nach der Halbzeit die stärkste Phase der Rhöner, der Ausgleich lag nun in der Luft. Doch mitten in Urspringens Drangphase entschied der Schiedsrichter nach einem umstrittenen Zweikampf auf Elfmeter für Knetzgau, das 3:1 für die Gastgeber. Kurz darauf schien die Partie mit dem 4:1 entschieden, doch nach Pass von Sebastian Schmitt gelang Werner nochmals der Anschluß. Doch dabei sollte es für Urspringen bleiben, Knetzgau nutzte kurz vor Spielende noch einen Konter zum 5:2. Der Sieg der Heimelf war sicher verdient, fiel am Ende aber etwas zu hoch aus.

TSV Urspringen - FC Bad Brückenau 3:2 (10.05.06)

Tore: 1:0 Stefan Werner (3.), 2:0 Igor Jaljaev (26.), 3:0 Stefan Werner (31.), 3:1 Ermisch (69.), 3:2 Gleißner (81.);
Spielbericht: Klassenerhalt gesichert!
Nach einer deutlichen Halbzeitführung machte es Urspringen im Derby gegen Bad Brückenau noch einmal spannend, doch es blieb beim knappen aber verdienten 3:2 womit der Klassenerhalt endgültig gesichert sein dürfte. Im ersten Abschnitt dominierten die Gastgeber weitestgehend, die schnelle Führung durch Werner der im Strafraumgewühle am schnellsten reagiert. Dem 2:0 ging ein exakter Pass in die Tiefe durch Birki voraus, Jaljaev vollendete mit seinem ersten Bezirksliga-Treffer. Nur wenig später das 3:0, eine Flanke von Schlusche kann der Gästekeeper nur abklatschen, den Abpraller setzt wiederum Werner in die Maschen. Schlusche und Birki verpassten noch vor der Pause die endgültige Entscheidung, sie scheiterten am Pfosten bzw. an der Latte. Mitte der zweiten Halbzeit machte es der TSV noch einmal spannend und ließ die Gäste noch einmal auf 3:2 herankommen. Doch eine zwingende Ausgleichchance konnte sich Brückenau nicht mehr erspielen, Werner vergab auf der anderen Seite die 4:2 Entscheidung freistehend. Urspringen machte es also unnötig spannend, doch die drei Punkte blieben am Galgenberg, allein das zählt!

TSV Urspringen - DJK Waldberg 0:0 (06.05.06)

Tore: Fehlanzeige;
Spielbericht: Mäßige Derbykost!
Im Rhöner Derby boten beide Teams eine allenfalls durchschnittliche Leistung, auch der schwer bespielbare Platz am Galgenberg und das schwülwarme Wetter trugen zum mäßigen spielerischen Niveau bei. Über weite Strecken neutralisierten sich beide Mannschaften, das Unentschieden darf somit auch als gerechtes Endresultat angesehen werden. Die Gäste aus Waldberg hatten ihre gefährlichsten Torchancen meist in Form von Standardsituationen, doch TSV-Keeper Johannes Köhler konnte seinen Kasten sauber halten. Allerdings hatte Urspringen in der Schlussphase der Partie noch drei hundertprozentige Chancen zum Siegtreffer. Doch zweimal Jaljaev und einmal Werner verfehlten das DJK-Gehäuse aus bester Position. Außerdem wurde ein Treffer von Stefan Werner wegen Abseitsstellung nicht gegeben. Damit konnten sich beide Teams in der Tabelle nicht verbessern, Urspringen benötigt somit immer noch einen Sieg um nach hinten endgültig abgesichert zu sein.

FC Augsfeld - TSV Urspringen 1:3 (01.05.06)

Tore: 0:1/0:2/0:3 Hans-Jürgen Birki (53./59./64.), 1:3 Dominik Jäger (68.);
Spielbericht: Deutliche Leistungssteigerung - Hattrick durch Birki!
Durch eine enorme Steigerung im Vergleich zum Gastspiel in Maßbach konnte Urspringen verdient 3 Punkte aus Augsfeld entführen, Angreifer Hans-Jürgen Birki gelang dabei ein lupenreiner Hattrick. Schon Ende der ersten Hälfte nahm Urspringen das Heft immer mehr in die Hand, der Führungstreffer gelang allerdings noch nicht, 0:0 aber ein durchaus gerechter Halbzeitstand. Im zweiten Abschnitt machten es die Rhöner dann besser, Thiele erkämpft sich im Mittelfeld den Ball und schickt Stefan Werner, dieser bedient Birki mustergültig, die verdiente Gästeführung. Nur wenige Minuten später setzt sich Benjamin Schlusche auf der linken Außenbahn gegen zwei Augsfelder durch und findet Birki, der aus kurzer Distanz diesmal per Volleyabnahme trifft. Wiederum nur kurz später sein dritter Streich, nach Gewühle im Augsfelder Strafraum prallt der Ball von Schlusche vor Birki“s Füße, er hat keine Mühe aus 3m einzuschieben. Augsfeld steckte aber noch nicht auf, mehr als der Anschlußtreffer zum 1:3 gelang aber nicht. Auch Urspringen hatte noch mehrere Konterchancen, doch es blieb beim verdienten und enorm wichtigen Auswärtssieg für den TSV.

TSV Maßbach - TSV Urspringen 5:1 (29.04.06)

Tore: 1:0 Servatius (28.), 1:1 Daniel Eyring (32.), 2:1 Schusser (57.), 3:1/4:1/5:1 Mantel (72./80./88.); Gelb-Rote Karte: Thilo Wehner (82./TSV);
Spielbericht: Wieder mal verloren!
Einen rabenschwarzen Tag erwischten die Rhöner beim Gastspiel in Maßbach, eine deutliche 5:1 Pleite im Gepäck war das Resultat, für Urspringen war dies die dritte Niederlage in Serie. Dabei hatte man zu Beginn der Partie den Gastgeber sehr gut im Griff, doch Schlusche und Werner verpassten bei guten Gelegenheiten die Führung. Im Gegenzug nutzte Maßbach seine erste nennenswerte Chance zum 1:0. Nur kurz danach der verdiente Ausgleich durch Daniel Eyring der einen Abpraller von Birki aus ca. 10m verwerten kann. Im zweiten Abschnitt allerdings lief bei Urspringen überhaupt nichts mehr zusammen, Maßbach nahm die Einladungen zum Tore schießen dankend an und wusste am Ende wohl selbst nicht wie man zu diesem deutlichen 5:1 Erfolg kam. Das Ergebnis fiel zwar um einige Tore zu hoch aus, doch aufgrund der miserablen Leistung in der zweiten Hälfte darf sich Urspringen keineswegs über das Ergebnis beklagen.

TSV Urspringen - SC Diebach 1:2 (21.04.06)

Tore: 0:1 Schellenberger (18.), 0:2 Franz (27./HE), 1:2 Birki (65./FE); Rote Karte: Michael Heuring (27./TSV);
Spielbericht: Wer seine Chancen nicht nutzt, kann nicht gewinnen!
Die obengenannte Weisheit ist eigentlich schon lange bekannt und würde im DSF-Fussballstammtisch 3 Euro ins "Phrasenschwein" kosten, doch wie schon im Heimspiel gegen Gerolzhofen, so traf sie auch im Spiel des TSV Urspringen gegen Diebach wieder zu. In der ersten Halbzeit schien Urspringen mit seinen Gedanken komplett in der Kabine geblieben zu sein und handelte sich einen unnötigen 0:2 Rückstand ein. Dem zweiten Tor ging ein Rettungsversuch auf der Torlinie Michael Heurings mit der Hand voraus, wofür dieser vom Platz gestellt wurde. Lediglich bei zwei Lattentreffern durch Thiele und Schlusche war Urspringen im ersten Durchgang gefährlich. Nach der Pause war der TSV wie verwandelt und spielte in Unterzahl zwei Klassen besser als zuvor. Schon zu Beginn der zweiten Hälfte hatte man Chancen zum Anschluss, doch Jaljaev und Werner vergaben. Nach einem Foul an Frank Thiele erzielte Birki per Elfmeter das 1:2. Urspringen drückte nun weiter und hatte noch genügend Einschussmöglichkeiten, doch ein weiterer Treffer wollte einfach nicht fallen. Ein weiterer Elfmeter nach einem Foulspiel an Birki wurde nicht gegeben und ein Treffer von Stefan Werner wurde wegen angeblicher Abseitsposition aberkannt. Somit musste Urspringen eine bittere Niederlage einstecken, hat sich diese allerdings selbst zuzuschreiben.

TSV Urspringen - FC Gerolzhofen 0:1 (15.04.06)

Tore: 0:1 Haub (25.);
Spielbericht: Eine Konterchance genügt zum Auswärtssieg!
Eine ganz bittere und unglückliche Niederlage mussten die Rhöner gegen den FC Gerolzhofen einstecken. Die Gäste hatten während der kompletten Spielzeit nur eine nennenswerte Torchance in Form eines Konters, doch dieser wurde lehrbuchmäßig abgeschlossen und reichte um die Punkte mit nach Hause zu nehmen. Urspringen fand zwar auch nie richtig ins Spiel, besaß allerdings deutliche Feldvorteile und erarbeitete sich auch einige gute Torgelegenheiten. Doch entweder scheiterten Birki, Graumann, Schlusche oder Werner am glänzend aufgelegten Gästekeeper oder verfehlten das Gerolzhöfer Gehäuse knapp. Auch das Schiedsrichtergespann erwischte diesmal einen schlechten Tag, die vielen Fehlentscheidungen passten zum Endergebnis. Damit konnte Gerolzhofen zunächst den zweiten Tabellenplatz übernehmen, Urspringen muss am kommenden Freitag gegen Diebach unbedingt wieder punkten um in der Tabelle nicht weiter nach hinten zu rutschen.

TSV Urspringen - TSV Abtswind 2:0 (13.04.06)

Tore: 1:0/2:0 Frank Thiele (12./84.);
Spielbericht: Spitzenspiel!
Das Aufeinandertreffen des Tabellendritten mit dem Spitzenreiter wurde den Erwartungen absolut gerecht. Beide Teams gingen über die komplette Spielzeit ein enorm hohes Tempo und auch spielerisch stand die Partie auf höchstem Niveau. Den besseren Start erwischte Urspringen, nach einem scharf getretenen Eckball von Benjamin Schlusche kann Frank Thiele das Leder per Kopf über die Linie drücken, die verdiente 1:0 Führung für die Hausherren. Auch danach suchten beide Mannschaften ihr Heil in der Offensive, die besseren Gelegenheiten vor der Halbzeit hatte nun Abtswind, doch einen Freistoß entschärfte TSV-Torwart Köhler, ein weiterer landete am Lattenkreuz. Nach der Pause blieb das Spiel zunächst ausgeglichen, Jaljaew scheiterte zweimal knapp am 2:0. Doch auch die Gäste aus Abtswind wurden nun immer stärker und ließen ihre spielerische Klasse aufblitzen, doch die um Libero Michael Heuring bestens organisierte Abwehr hatte auch das Glück des Tüchtigen und ließ an diesem Tage keinen Gegentreffer zu. Wenige Minuten vor dem Schlusspfiff dann die Entscheidung, Hans-Jürgen Birki kann sich gegen zwei Gegenspieler durchsetzen und findet Mitspieler Thiele, der den Ball aus kurzer Distanz über die Linie schiebt. Urspringen zeigte eine geschlossen, starke Mannschaftsleistung und gewann aufgrund der höheren Kampf- und Laufbereitschaft auch absolut verdient.

TSV Eßleben - TSV Urspringen 2:2 (09.04.06)

Tore: 1:0 Dominik Tatsch (11.), 1:1 Rainer Graumann (66.), 1:2 Andreas Umla (71.), 2:2 Dominik Tatsch (80.);
Spielbericht: Interessantes Match mit gerechtem Endresultat!
In einem temporeichen Spiel mussten sich beide Teams mit einem Punkt begnügen. Während Eßleben die erste Hälfte eindeutig dominierte und auch hochverdient führte, bestimmte Urspringen im zweiten Durchgang die Partie und entführte somit verdient einen Zähler in die Rhön. Nach einem Abspielfehler in der Gästeabwehr zog Tatsch von der Strafraumgrenze platziert ab und markierte das 1:0. Auch eine höhere Pausenführung wäre aufgrund der Mehrzahl an Torchancen verdient gewesen. Doch nach dem Wechsel schaltete Urspringen zwei Gänge höher und Eßleben musste dem hohen Anfangstempo Tribut zollen. Deshalb auch der verdiente Ausgleich durch Spielertrainer Graumann nach genauem Zuspiel von Jaljaew. Kurz darauf rückte Manndecker Andi Umla über die rechte Seite mit auf, seine scharfe Hereingabe klatsch vom Heimtorwart direkt über die Torlinie, Urspringen stand nun kurz vor dem Auswärtssieg. Doch Eßleben steckte nicht auf und wiederum Tatsch markierte nach einem Eckball per Kopf das 2:2. Danach hatten beide Teams noch je eine Siegchance, konnten diese aber nicht mehr nutzen, es blieb beim leistungsgerechten Unentschieden.

FC Sand II - TSV Urspringen 1:2 (05.04.06)

Tore: 0:1 Stefan Werner (22.), 0:2 Benjamin Schlusche (43.), 1:2 Rene Haupt(89.)
Spielbericht: Aufwärtstrend fortgesetzt!
Nach der Auswärtsniederlage in Gochsheim und dem 1:1 gegen Hausen/KG konnte der TSV Urspringen seinen Aufwärtstrend fortsetzen und drei wichtige Punkte aus Sand am Main entführen. Insgesamt war der Sieg der Rhöner auch absolut verdient. Die Sander trafen zwar nach Nachlässigkeiten in der Gästeabwehr zweimal das Aluminium, fanden aber ansonsten nie das richtige Mittel um Urspringen ernsthaft in Gefahr zu bringen, auch der Anschlußtreffer kurz vor Spielende änderte nichts daran. Die Gäste konnten zwar spielerisch auch nur phasenweise überzeugen, doch aufgrund der höheren Lauf- und Einsatzfreude hatte man die Partie weitestgehend im Griff. Die TSV-Führung war absolut sehenswert, in "Uwe-Seeler-Manier" wuchtete Stefan Werner den von Daniel Eyring getretenen Eckball aus 15m per Seitfallzieher direkt in die Maschen. Auch am zweiten Treffer war Werner beteiligt, er bediente den auf der linken Außenbahn mitgelaufenen Benjamin Schlusche, dieser schob die Kugel kurz vor der Pause sicher ins lange Eck. In der zweiten Hälfte fehlte beiden Teams die nötige Durchschlagskraft, eine gute Gelegenheit zum 3:0 vergab der eingewechselte Jaljaew, dessen Schuss der Sander Keeper parieren konnte.

TSV Urspringen - TSV Hausen/KG 1:1 (01.04.06)

Tore: 1:0 Hans-Jürgen Birki (27.), 1:1 Libor Brichin (37.)
Spielbericht: Gerechte Punkteteilung!
Auf dem nach wie vor tiefen Rasen auf dem Urspringer Galgenberg kam es am Ende zu einer gerechten Punkteteilung. Die Heim-Elf war in der ersten Hälfte das etwas aktivere Team und ging durch Hans-Jürgen Birki nicht unverdient mit 1:0 in Führung, Carlo Mann hatte mustergültig geflankt. Doch auch die Gäste kamen ihrerseits immer wieder zu guten Chancen. Eine davon nutzte Libor Brichin mit einem sehenswerten Kopfball zum Ausgleich. Ansonsten lieferten sowohl Martin Klein als auch sein Gegenüber im Gästetor eine hervorragende Leistung ab und ließen keine weiteren Treffer mehr zu, aus Urspringer Sicht scheiterten Birki, Schlusche, Werner und Thiele knapp am Gästekeeper. Hausen kam im zweiten Durchgang besser ins Spiel und hatte sogar die besseren Chancen zur Führung, die beste Gelegenheit vereitelte TSV-Libero Michael Heuring als er den gerade noch von der eigenen Torlinie kratzen konnte. Insgesamt sahen die Zuschauer ein für die Platzverhältnisse ansprechendes und jederzeit spannendes Unentschieden, mit dem beide Teams durchaus zufrieden sein können.

TSV Gochsheim - TSV Urspringen 2:0 (25.03.06)

Tore: 1:0 Ismayli (29.), 2:0 Puhalo (58.)
Spielbericht: Schmeichelhafter Heimsieg!
Der TSV Gochsheim drehte den Spieß rum und revanchierte sich so für die 2:0 Hinspielniederlage. Allerdings hätten die Gäste aus Urspringen mindestens einen Zähler mit auf die Heimfahrt nehmen können, doch die Effizienz in der Chancenverwertung und das notwendige Glück fehlten an diesem Tag. In der ersten Hälfte spielten die Gäste etwas ängstlich, die knappe Pausenführung deshalb auch nicht unverdient, allerdings trug auch der Schiedsrichter großen Anteil am Führungstreffer, denn der Freistoß der zum Tor führte war äußerst fragwürdig. Auf der anderen Seite wurde ein klares Foul im Strafraum an Stefan Werner nicht geahndet. Im zweiten Abschnitt legte Urspringen seinen Respekt ab und erspielte sich nun mehr Torchancen. Die besten Gelegenheiten vergaben Stefan Werner und Benjamin Schlusche, der einmal nur die Latte traf. Gochsheim verlegte sich nur noch aufs Kontern und konnte eine dieser Angriffe zum 2:0 nutzen. Insgesamt war der Heimsieg aber etwas glücklich, einen Punkte hätten die Gäste aufgrund der Leistungssteigerung durchaus verdient gehabt.

TSV Urspringen - TSV Güntersleben 3:0 (18.03.06)

Tore: 1:0 Benjamin Schlusche (19.), 2:0/3:0 Hans-Jürgen Birki (76./85.)
Spielbericht: Wichtiger Arbeitssieg auf tiefem Geläuf!
Nach der 1:4 Niederlage im Hinspiel gelang den Urspringern mit einem klaren 3:0 Heimsieg die Revanche gegen den Tabellennachbarn aus Güntersleben. Der tiefe und schwer bespielbare Platz am Galgenberg musste von TSV-Mitgliedern erst präpariert werden, damit die Partie überhaupt stattfinden konnte. So entwickelte sich auf dem holprigen Untergrund eine zerfahrene Partie, die spielerischen Glanzpunkte blieben Mangelware. Der Gast aus Güntersleben hatte über die gesamte Spielzeit gesehen leichte Feldvorteile zu verzeichnen, vergab seine Tormöglichkeiten allerdings fahrlässig oder scheiterte am glänzend aufgelegten TSV-Keeper Martin Klein. Die Gastgeber waren dagegen effektiver, Benjamin Schlusche setzte einen Freistoß aus 17m in den Torwinkel und brachte sein Team etwas überraschend in Führung. Die beste Gelegenheit zum Ausgleich vereitelte Klein ebenfalls nach etwa 70 Minuten als ein Gästeangreifer allein auf sein Gehäuse zusteuerte. Auf der anderen Seite nutzte der eingewechselte Hans-Jürgen Birki zwei Konterchancen und sorgte somit für das 3:0 Endergebnis, was letztlich etwas zu hoch ausfiel. Zunächst sorgte Daniel Eyring mit einem tollen Zuspiel für die Vorarbeit, beim letzten Treffer bediente Schlusche Neuzugang Carlo Mann, dessen Schuss konnte der Gästekeeper zwar noch parieren, den Abpraller jedoch schob Birki sicher über die Torlinie.

VfL Bad Neustadt - TSV Urspringen 0:4 (25.02.06)

Tore: 0:1/0:2 Stefan Werner (14./26.), 0:3 Hans-Jürgen Birki (74.), 0:4 Frank Thiele (86.);
Spielbericht: Auftakt nach Maß! - "Derre ham“er gebe"
Bei trockenem Wetter und Sonnenschein konnte der Rückrundenauftakt auf dem Hauptplatz stattfinden, somit für Urspringen das erste Spiel auf grünem Untergrund im Jahr 2006. Die einzig nennenswerte Chance hatte der VfL gleich nach wenigen Minuten durch Spielertrainer Reiher, doch ansonsten war die Gästeabwehr von den stark aufgelegten Routiniers Michael Heuring und Andreas Umla bestens organisiert. Urspringen drückte immer mehr aufs Tempo und ging folgerichtig in Führung. Benjamin Schlusche setzt sich auf der linken Außenbahn durch, seine Flanke verwandelt Stefan Werner zum 0:1. Auch das nächste Tor entstand nach einer Schlusche-Werner-Kombination, nur diesmal per Kopf. Die Rhöner verlegten sich nun mehr auf Konterangriffe und bekamen dadurch vor und nach dem Seitenwechsel noch beste Torgelegenheiten, doch zunächst noch erfolglos, Neuzugang Igor Jaljaev scheiterte dreimal knapp. Aber spätestens nach dem dritten Gästetor war die Partie entschieden, diesmal bediente Rene Walter mit einer präzisen Hereingabe Hans-Jürgen Birki. Den Schlusspunkt setzte Frank Thiele mit einem Volleytreffer, nachdem Jaljaev zuvor am Keeper scheiterte. Der TSV verdiente sich den Sieg durch vorbildlichen Einsatz und dank einer geschlossen starken Mannschaftsleistung, nur die Chancenauswertung ließ zu wünschen übrig.

Vorbereitung Rückrunde 2006: (18.01.06)

Mittwoch 18.01.06, 18:30 Training
Freitag  20.01.06, 18:30 Training
Samstag  21.01.06, 10:00 Training

Montag   23.01.06, 18:30 Training
Mittwoch 25.01.06, 18:30 Training
Freitag  27.01.06, 18:30 Training
Samstag  28.01.06, 14:30 Training

Dienstag 31.01.06, 18:30 Training
Mittwoch 01.02.06, 18:30 Training
Freitag  03.02.06, 18:30 Training
Samstag  04.02.06, 14:30 Mellrichstadt-TSV 1:4 (2x Jaljaev, Schlusche, Thiele)

Montag   06.02.06, 18:30 Training
Mittwoch 08.02.06, 18:30 Training
Freitag  10.02.06, 18:30 Training
Samstag  11.02.06, 10:00 Training
Samstag  11.02.06, 14:30 Ostheim-TSV 3:6 (2x Mann, Thiele, Jaljaev, Eyring, Jäger)

Montag   13.02.06, 18:30 Training
Mittwoch 15.02.06, 18:30 Training
Freitag  17.02.06, 18:30 Training
Sonntag  18.02.06, 16:00 Training Sport&Fun Ostheim

Dienstag 21.02.06, 18:30 Training
Donnerst.23.02.06, 18:30 Training

Samstag  25.02.06, 14:30 VfL Bad Neustadt (Rückrundenstart!)


Aktuelle Termine: (18.12.05)

17.12.05: Hallenkreismeisterschaft - Vorrunde in Mellrichstadt
TSV - Weichtungen 4:0 (Tore: Walter, Birki, Schlusche, Umla)
TSV - Hausen/Rhön 3:0 (Tore: Schlusche, Birki, Umla)
TSV - Merkershausen 2:4 (Tore: Werner, Umla)

30.12.05: Hallenturnier in Bischofsheim (mit unserer 2.Mannschaft)

06.01.06: Dreikönigsturnier in Mellrichstadt - NICHT EINGELADEN!

07.01.06: Endrunde Hallenkreismeisterschaft in Mellrichstadt
TSV gg. Schönau/Wegfurt 0:4, gg. Rödelmaier 0:2, gg. Bad Neustadt 0:1

07.01.06: Akropolis-Cup in Bad Neustadt
TSV gg. Bad Kissingen 2:2 (Tore: Schlusche, Jäger)
TSV gg. Waldberg 1:2 (Tor: Ijaliew)
TSV gg. Brendlorenzen 4:2 (Tore: Walter, Mann, Werner, Ijaliew)
TSV gg. Großbardorf 2:3 (Tore: Graumann, Werner)

SV Garitz - TSV Urspringen 2:0 (20.11.05)

Tore: 1:0 Gazella (52.), 2:0 Andrzej Sadowski (81.);
Spielbericht: Garitz mit besserer Chancenauswertung!
Wegen des nasskalten Wetters wurde die Partie auf dem Garitzer Kunstrasenplatz ausgetragen. Obwohl der Untergrund für die Gäste ungewohnt war, hatten sie über die kompletten 90 Minuten mehr Spielanteile, jedoch konnten die Rhöner ihre Chancen nicht so konsequent nutzen wie die Gastgeber. Ausserdem wurde Urspringen nach 20 Minuten ein klares Tor nicht anerkannt, obwohl ein abgefälschter Ball von Thiele die Torlinie deutlich überquert hatte. Auch Birki, Schlusche und Werner konnten ihre Einschussmöglichkeiten der ersten Halbzeit nicht nutzen. In der zweiten Hälfte hatte Birki nochmals einen Treffer auf dem Kopf, kam aber nicht mehr richtig hinter den Ball. Garitz machte es besser, Gazella mit einem trockenen Schuss ins kurze Eck und Goalgetter Sadowski nach einem Konter kurz vor Ende brachten den Sieg. Aufgrund der zweiten Halbzeit ging der Heimsieg durchaus in Ordnung, allerdings hätte das Spiel durchaus auch einen anderen Verlauf nehmen und umgekehrt enden können.

TSV Urspringen - TSV Bergrheinfeld 3:1 (12.11.05)

Tore: 1:0 Hans-Jürgen Birki (12./HE), 1:1 Schneider (31.), 2:1 Thomas Hoch (86.), 3:1 Sven Simon (90.);
Spielbericht: Hoch und Simon - die Joker kamen, sahen und siegten!
Von der Dramatik war das Aufeinandertreffen mit Bergrheinfeld kaum noch zu überbieten und Dank der eingewechselten Thomas Hoch und Sven Simon konnte Urspringen am Ende doch noch den 5.Heimsieg in dieser Saison einfahren. Im ersten Durchgang neutralisierten sich beide Mannschaften weitestgehend, Birki gelang mit einem sicher verwandelten Strafstoss die Führung. Nach etwa einer halben Stunde erzielte Bergrheinfeld den durchaus verdienten Ausgleich. Urspringen wurde noch zweimal durch Weitschüsse von Schlusche gefährlich und auf Seiten der Gäste hatte Dotterweich mit einem satten Volleykracher an den Pfosten noch eine gute Torchance, ansonsten blieben grössere Möglichkeiten Mangelware. Nach der Pause blieb das Match ausgeglichen, die besseren Chancen zum 2:1 besaßen jedoch die Gäste, doch Djalek traf nur zweimal knapp neben das Tor. Die Entscheidung dann kurz vor Ende, der "Spessart-Maradona" Thomas Hoch wird eingewechselt und trifft per Freistoss aus gut 30m mit seinem ersten Ballkontakt zum 2:1. Doch wer dachte das sei alles gewesen hatte Sven Simon nicht auf der Rechnung, den Spielertrainer Graumann kurz vor Spielende einwechselte und damit nochmals ein glückliches Händchen hatte. Auch er brauchte nur einen Ballkontakt um das Leder per Volleyschuss aus mehr als 20m unhaltbar im Netz zu versenken. Durch ein wenig Glück, das in der Vorwoche beim Auswärtsspiel in Wollbach noch fehlte, kam Urspringen somit zu einem eminent wichtigen Dreier gegen eine spielstarke Bergrheinfelder Truppe, die auch in der dritten Halbzeit im TSV-Sportheim noch Kameradschaft und Qualität zeigte.

TSV Wollbach/KG - TSV Urspringen 3:2 (06.11.05)

Tore: 0:1 Rainer Graumann (9.), 0:2 Hans-Jürgen Birki (18.), 1:2 Reitelbach (42.), 2:2 Kirchner(60.), 3:2 Kirchner(75.);
Spielbericht: Erste Halbzeit hui - zweite Halbzeit pfui!
Urspringen erwischte den besseren Start und legte in der ersten Hälfte ein hohes Tempo vor. Folgerichtig auch die Führung durch Graumann nach schönem Werner-Zuspiel. Nur wenige Minuten später ist es Birki der den Ball mit seinem schwächeren "Linken" platziert im kurzen Eck versenkt. Auch danach waren die Gäste das bissigere Team, allerdings versäumten Birki, Thiele und Co. bei weiteren hochkarätigen Chancen die Führung auszubauen. So kam es wie so oft, Wollbach nutzte seine erste Tormöglichkeit kurz vor der Pause und findet somit ins Spiel zurück. Nach dem Wechsel wurde Wollbach offensiver, Urspringen tat seinerseits zu wenig und die ausgelassenen Chancen aus Halbzeit Eins rächten sich nun. Der Gastgeber nutzte seine Möglichkeiten konsequenter und kam nach etwa einer Stunde zum Ausgleich. Nach einem misslungenen Abschlag von Torwart Köhler gelingt den Hausherren sogar die 3:2 Führung. Danach bemühten sich die Gäste zwar noch um den Ausgleich doch dieser sollte nicht mehr gelingen. Damit kam Wollbach nach einem verloren geglaubten Spiel noch zum Sieg und wusste am Ende selbst nicht warum...

TSV Urspringen - TSV Knetzgau 0:4 (29.10.05)

Tore: 0:1 Dümler (14.), 0:2 Schindler (51.), 0:3 Schindler (64.), 0:4 Warmuth (70.);
Spielbericht: Rabenschwarzer Tag für Urspringen - Knetzgau bärenstark!
Einen sehr schlechten Tag erwischten die Hausherren gegen einen wie entfesselt spielenden Gast aus Knetzgau. Nachdem auf Urspringer Seite Frank Dietz beim Aufwärmen schon passen musste, fielen während der ersten Hälfte auch noch René Walter und Benjamin Schlusche verletzt aus. Doch auch in spielerischer Hinsicht gelang den Rhönern wenig, zwar konnte man zu Beginn des temporeichen Spieles noch mithalten, doch nach einer viertel Stunde die Gästeführung durch einen tollen Volleyschuss von Dümler. Danach bekam Knetzgau das Match immer besser in den Griff und war Urspringen an diesem Tag läuferisch und spielerisch überlegen. Die beste Chance für den Gastgeber hatte Stefan Werner, er traf nach einer halben Stunde nur den Pfosten, die knappe Halbzeitführung für Knetzgau war verdient. Nach der Pause wurden die Gäste noch stärker und nutzten nun ihre Chancen auch besser aus. Die Goalgetter Schindler (2x) und Warmuth erhöhten bis zur 70.Minute auf 0:4. Da Urspringen nicht mehr viel gelang blieb es beim klaren Gästeerfolg, auch die Höhe des Resultats ging durchaus in Ordnung.

DJK Waldberg - TSV Urspringen 1:1 (22.10.05)

Tore: 0:1 Hans-Jürgen Birki (21.), 1:1 Timo Schmitt (62.);
Spielbericht: Auswärtspunkt, der noch wertvoll sein kann!
Das Rhön-Derby, welches wegen des Tabellenstandes beider Teams auch als Spitzenspiel zu bezeichnen war, wurde den Erwartungen nicht ganz gerecht. Der von Kampf und auch durchaus hohem Tempo geführte Partie fehlte es vor allen Dingen von Urspringer Seite an spielerischer Klasse und Torchancen. Dennoch gelang es den Gästen Mitte der ersten Hälfte in Führung zu gehen. Nach einem scharf getretenen Eckball von TSV-Libero Michael Heuring spitzelte Birki das Leder unhaltbar in die Maschen. Waldberg hatte zwar deutlich Feldvorteile, doch die einzig nennenswerte Gelegenheit vor der Pause war ein strammer Schmitt-Freistoss aus gut 20m, den Keeper Johannes Köhler hervorragend parieren konnte. Auch nach dem Wechsel fehlten Urspringen die Ideen im Offensivspiel, trotzdem hätte man beinahe auf 0:2 davonziehen können, doch bei einem Foulspiel von DJK-Keeper Bühner an Birki blieb der Elfmeterpfiff aus. So erzielte die DJK nach gut einer Stunde den verdienten Ausgleich durch einen platzierten Flachschuss von Timo Schmitt. Kurz vor Ende der Partie rettete Köhler noch einmal ausgezeichnet und sicherte somit den Auswärtspunkt für Urspringen, mit dem man aufgrund des Fehlens einiger Stammkräfte durchaus zufrieden sein kann.

TSV Urspringen - TSV Maßbach 3:0 (15.10.05)

Tore: 1:0 Frank Thiele (12.), 2:0 Stefan Werner (65.), 3:0 Hans-Jürgen Birki (82.);
Spielbericht: Souveräner Heimsieg!
Der TSV Urspringen kam gegen Maßbach zu einem ungefährdeten 3:0 Sieg, nachdem Maßbach während der gesamten Spielzeit zu wenig Gegenwehr leistete. Die Heimelf dagegen begann einsatzstark und konzentriert, dies wurde früh belohnt. Nachdem Stefan Werner im Strafraum überlegt zu Thiele passt, kann dieser problemlos zur Führung einschieben. Die Gäste waren in der ersten Halbzeit lediglich durch einen 20m-Freistoss gefährlich, doch Torwart Köhler konnte diesen zum Eckball abwehren. Thiele, Birki und Heuring hatten sogar noch das 2:0 auf dem Fuß. Auch nach dem Seitenwechsel konnte sich Maßbach nicht gegen die drohende Niederlage stemmen, somit hatte Urspringen leichtes Spiel und erspielte sich eine Vielzahl von Tormöglichkeiten. Doch zunächst verpasste man es, das Spiel vorzeitig zu entscheiden, einige gute Chancen blieben ungenutzt. Durch Werner“s Kopfballtor nach einer Flanke von Frank Thiele, sowie durch Birki“s Abstauber wenige Minuten vor Ende der Partie kam Urspringen doch noch zu einem klaren 3:0. Der Sieg der "Galgenbergkicker" hätte auch durchaus noch höher ausfallen können, aber vielleicht wurden ja ein paar Tore für die kommenden Spiele aufgehoben...

SC Diebach - TSV Urspringen 0:1 (09.10.05)

Tore: 0:1 Hans-Jürgen Birki (85./FE);
Gelb-Rot: Warmuth (85./SC)
Spielbericht: Unerwartetes Heimspiel!
Das Gastspiel in Diebach wurde für den TSV zu einem unerwarteten Heimspiel, nachdem die Gastgeber das Spiel aus nicht nachvollziehbaren Gründen auf den Ausweichplatz verlegten. Doch dieser befindet sich ebenfalls wie der Urspringer Sportplatz auf einem "Galgenberg", die Gäste fühlten sich somit sofort heimisch! Auf dem holprigen Spielfeld taten sich beide Mannschaften sehr schwer im Spielaufbau, Torchancen waren deshalb meist ein Produkt des Zufalls und blieben in der ersten Halbzeit, in der Gastgeber Diebach leichte Feldvorteile zu verzeichnen hatte, Mangelware. Auch in den zweiten 45 Minuten kam kein ansehnliches Bezirksligaspiel zustande, doch Urspringen kam mit mehr Biss und Einsatz aus der Kabine und konnte sich erste gute Torchancen erspielen. Diese blieben aber ungenutzt, wie auch auf der Gegenseite. Erst in der 85. Minute das Tor des Tages. Nach einem Zuckerpass von Frank Dietz wird TSV-Stürmer Birki beim Schußversuch gefoult, den fälligen Elfmeter verwandelt er sicher. Danach machte sich auf Diebacher Seite Resignation breit, die Spieler wussten sich nur noch mit Fouls, die Zuschauer nur noch mit üblen Beschimpfungen zu helfen. Eine Chance zum Ausgleich bot sich nicht mehr, dagegen hatte Urspringen noch mehrfach das 0:2 auf dem Fuß, doch Birki scheiterte an Keeper Alsheimer, Thiele zielte über das Tor und Schlusche traf nur das Lattenkreuz. Es blieb beim knappen aber enorm wichtigen Auswärtserfolg.

TSV Urspringen - TSV Essleben 2:3 (01.10.05)

Tore: 0:1 Hettrich (10.), 1:1 Rainer Graumann (45.), 2:1 Hans-Jürgen Birki (59./FE), 2:2 Göbel(68./FE), 2:3 Hettrich (84.)
Spielbericht: Heim-Serie gerissen!
Im fünften Heimspiel der Saison musste Urspringen die erste Heimniederlage einstecken. Zu Beginn des Spiels neutralisierten sich beide Mannschaften, trotzdem gelang Essleben nach einem Stellungsfehler in Urspringens Abwehr die Führung. Doch die Heimelf zeigte sich keineswegs geschockt, sondern fand danach immer besser ins Spiel. Belohnt wurde dies durch den Ausgleich mit dem Pausenpfiff, Graumann konnte einen Heuring-Freistoss per Kopf in den Torwinkel verlängern. In der zweiten Halbzeit ergriff Urspringen zunächst die Initiative. Nachdem Graumann am Trikot gehalten wurde, erzielt Birki per Elfmeter die Führung. Danach verlor man allerdings etwas den Faden und wurde immer mehr in die eigene Hälfte gedrängt. Zunächst konnte sich Essleben jedoch keine klaren Chancen erspielen und Urspringen vergab seinerseits eine Konterchance zur Vorentscheidung. Erst nach einem weiteren Foulelfmeter, diesmal für die Gäste, kommen diese zum verdienten Ausgleich. Danach hatten beide Teams die Möglichkeit den Siegtreffer zu erzielen, Graumann scheiterte nach einer Schlusche-Flanke knapp. Mehr Glück hatte an diesem Tag Angreifer Peter Hettrich, kurz vor Spielende landet sein Volleyschuss aus 20m im Urspringer Toreck und bringt den Gästen drei wichtige Punkte.

TSV Hausen/KG - TSV Urspringen 0:1 (25.09.05)

Tore: 0:1 Hans-Jürgen Birki (60.)
Spielbericht: Erster Sonntag-Sieg für Urspringen!
In den ersten Minuten der Partie versuchten beide Teams Ordnung in die Abwehr zu bekommen, doch danach suchten beide den Weg nach vorne. Bei Hausen liefen die Angriffe meist über Brichin, Ciznar und Schober, doch weitestgehend hatte Urspringens Verteidigung die Offensivkräfte im gut im Griff, ansonsten war Torwart Köhler zur Stelle. Auf Seiten der Rhöner hatte Birki nach 30 Minuten seine beste Gelegenheit, doch er scheitert nach einem feinen Thiele-Pass am Keeper. Somit ging es mit einem gerechten in die Kabinen. In Hälfte zwei bekam Hausen zwar leichtes Oberwasser, doch die besseren Chancen besaßen die Gäste bei einigen Konterchancen. Eine davon konnte Birki nach einer Stunde nutzen, das exakte Zuspiel kam vom kurz zuvor eingewechselten Stefan Werner. In der Schlussphase ein ähnliches Bild, doch Hausen scheitert weiter an Köhler und Urspringen kann seine Kontermöglichkeiten nicht konsequent nutzen. Damit blieb es beim knappen, aber verdienten Auswärtserfolg für die Rhöner.

Heino Goldbach ist Papa (23.09.05)
Unser "Dauerläufer" Heino ist Papa von einem "Fussballer" geworden. Fabian ist bei der Geburt 55cm groß und 4000g schwer. Wir gratulieren Mama und Papa hiermit ganz herzlich!

TSV Urspringen - TSV Gochsheim 2:0 (17.09.05)

Tore: 1:0 Rainer Graumann (53.), 2:0 Michael Heuring (78.)
Spielbericht: Positive Heimbilanz ausgebaut!
Auch gegen das Spitzenteam aus Gochsheim konnten die "Galgenbergkicker" ihre bisher starke Heimbilanz weiter ausbauen. In den ersten 45 Minuten hatten die Gäste allerdings leichte Feldvorteile und brachten die Gastgeber mit schnellem Kombinationsfussball immer wieder in Bedrängnis, doch spätestens bei Torwart Johannes Köhler war Endstation. Urspringen kam seinerseits immer wieder zu guten Konterchancen, doch im Abschluss fehlte noch die Konsequenz. Doch nach der Pause erwischten die Gastgeber den besseren Start und setzten Gochsheim stärker unter Druck. Die Belohnung in der 53. Minute, Spielertrainer Graumann setzt einen Freistoss aus 18m in den rechten Torwinkel, Frank Thiele wurde zuvor gefoult. Die spielstarken Gäste drängten zwar weiterhin auf den Ausgleich, doch gegen die gut gestaffelte TSV-Abwehr gab es einfach kein Durchkommen. Urspringen verlegte sich auf`s Kontern, wie auch beim vorentscheidenden 2:0, als Benjamin Schlusche nur mit einem Foul gestoppt werden konnte. Den fälligen Freistoss aus knapp 20m Torentfernung versenkte diesmal Michael Heuring im langen Eck. Danach schaukelten die Gastgeber das Ergebnis über die Zeit und feierten aufgrund des kämpferischen Einsatzes einen durchaus verdienten Sieg.

TSV Urspringen - SV Rödelmaier 0:2 (14.09.05)

Tore: 0:1 Hoffmann (63./FE), 0:2 Tschebunjaew (77.)
Gelb-Rot: D. Schwarz (73.), M. Heuring (85./beide TSV)
Spielbericht: Aus im Toto-Pokal!
In der 6.Runde bzw. im Viertelfinale auf Kreisebene war diese Saison Endstation für den TSV Urspringen. Gegen den Bezirksoberligisten SV Rödelmaier entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel. Dabei vergab Birki die beste Gelegenheit für die Hausherren, J. Frank hatte die beste Tormöglichkeit für die Gaeste, er scheiterte am Aluminium, ausserdem konnte TSV-Keeper Martin Klein noch einen Schuss aus der Nahdistanz entschaerfen. Im zweiten Spielabschnitt liess bei Urspringen der Einsatz etwas nach, Rödelmaier nutzte dies aus und ging durch einen Strafstoss in Front. Auf der anderen Seite foulte SV-Torwart Feder TSV-Angreifer Birki elfmeterreif, doch der Pfiff des Schiedsrichters blieb aus. Stattdessen verwies er noch Schwarz und Heuring nach Meckern mit Gelb-Rot vom Platz, Rödelmaier machte mit dem 0:2 alles klar und zieht somit ins Halbfinale ein.

TSV Güntersleben - TSV Urspringen 4:1 (11.09.05)

Tore: 1:0 J. Glaus (12.), 2:0 G. Amthor (26.), 3:0 G. Amthor (58.), 3:1 René Walter (65.), 4:1 G. Amthor (75.)
Spielbericht: Urspringen kann Sonntags einfach nicht punkten!
Im dritten Sonntagsspiel dieser Saison gab es für Urspringen auch in Güntersleben wieder einmal nichts zu holen. Die Rhöner, die sehr ersatzgeschwächt antraten (unter anderem mussten die Stammkräfte Schlusche, Seifert, Thiele und Wehner ersetzt werden), gerieten von Beginn an unter Druck. Die 2:0 Pausenführung durch Glaus und Amthor das verdiente Resultat daraus. Nach der Pause fanden die Gäste etwas besser ins Spiel, doch gerade in der Phase als man auf den Anschlusstreffer drückte, gelang Güntersleben die Vorentscheidung durch Amthor. René Walter konnte zwar mit einem Weitschuß nochmals auf 3:1 verkürzen, doch wiederum Amthor stellte den alten Abstand wieder her.

TSV Urspringen - FC Augsfeld 3:1 (03.09.05)

Tore: 0:1 T. Moser (19.), 1:1 Stefan Werner (31.), 2:1 Michael Jäger (39.), 3:1 Thomas Hoch (90./+2)
Rot: D. Jäger (59./FC) Gelb-Rot: Frank Dietz (75./TSV)
Spielbericht: Mit Kampf zum Sieg!
Beide Mannschaften trugen zu einem gutklassigen Bezirksliga-Spiel bei, in dem Augsfeld zunächst konsequenter ist, Moser vollendet einen Konter zum 0:1. Doch war nach dem Rückstand keineswegs geschockt, die Partie blieb temporeich mit Chancen auf beiden Seiten, wobei sich der TSV in der ersten Hälfte leichte Feldvorteile verschaffen konnte. Somit auch die verdienten Treffer zum 1:1 nach einem Flachschuß von S. Werner und zur Führung nach schöner Kombination von Thiele und Jäger. Werner hatte kurz vor der Halbzeit sogar noch das 3:1 auf dem Fuß. In den zweiten 45 Minuten blieb das Match abwechslungsreich, die Gäste konnten Urspringen immer mehr in die eigene Hälfte drängen, der TSV verlegte sich dagegen auf“s Kontern und konnte mit hoher Einsatzbereitschaft die knappe Führung halten. Die endgültige Entscheidung kurz vor Ende der Partie, der eingewechselte "Spessart-Maradona" Thomas Hoch setzt einen wunderschönen 20m-Freistoß unhaltbar zum 3:1 in die Maschen.

FC Bad Brückenau - TSV Urspringen 1:5 (31.08.05)

Tore: 0:1 Daniel Schwarz (13.), 0:2 Daniel Schwarz (18.), 0:3 Stefan Werner (31.), 0:4 Frank Thiele (38.), 0:5 Benjamin Schlusche (50.), 1:5 M. Koch (60./FE)
Spielbericht: Knoten endlich geplatzt!
Trotz 30 Grad und Sonnenschein bekamen vor allem die Gästeanhänger eine ansprechende Partie zu sehen. Nachdem Brückenau seine Chance zum 1:0 nicht nutzen konnte, machte es der TSV besser, Schwarz gelingt mit einem sehenswerten Volleyschuss die Führung und staubt wenig später nach einem Eckball zum 0:2 ab. Die Badestädter zeigten sich etwas geschockt und Urspringen spielte hervorragenden Konterfussball, daraus resultierend auch die Treffer zum 3:0 durch Werner und 4:0 durch Thiele. Nach dem Pausentee zunächst das gleiche Bild, Schlusche startet an der Mittellinie zum Konter bis in den Strafraum und schiebt den Ball dort zur Entscheidung am FC-Keeper vorbei. Danach begnügte sich Urspringen damit, das Ergebnis zu halten, Brückenau wurde nochmal etwas stärker, mehr als der Elfmetertreffer zum 1:5 sprang aber nicht mehr heraus.

TSV Urspringen - VfL Bad Neustadt 3:3 (27.08.05)

Tore: 0:1 Möller (15./FE), 1:1 Hans-Jürgen Birki (23./FE), 2:1 Michael Heuring (40.), 2:2 Habermann (59.), 2:3 Eigentor (73.), 3:3 Stefan Werner (79.)
Gelb-Rot: Daniel Schwarz (68.), Birki (80.)
Spielbericht: Unentschieden hilft keinem richtig weiter!
Die Zuschauer kamen beim Landkreis-Derby mit 6 Toren und 2 Ampelkarten zwar auf ihre Kosten, doch spielerisch erreichte die Partie nur mäßiges Niveau. Den besseren Start erwischte der VfL, Möller erzielt nach einer umstrittenen Strafstoßentscheidung das 0:1. Nur etwa zehn Minuten später der Ausgleich, nachdem VfL-Keeper Schmidt einen Schlusche-Schuss noch abwehren kann kommt Birki an den Ball und wird gefoult, den fälligen Elfmeter verwandelt er sicher. Danach hatten die Hausherren ihre stärkste Phase und gingen vor dem Pausenpfiff mit 2:1 durch Heuring in Führung, der eine Flanke von Stefan Werner einköpft. Doch nach der Halbzeit findet Urspringen nicht mehr zum Spiel, Neustadt kippt die Partie. Erst als die TSV“ler nach zwei Ampelkarten in Unterzahl weiterspielen müssen, finden sie durch Kampf ins Match zurück. Stefan Werner staubt zum verdienten Ausgleich ab. In der letzten Minute sogar noch die Siegchance, doch Schmitt vergibt nach einem Eckball von Heuring. Bad Neustadt bleibt nach dem Remis Tabellenletzter, auch Urspringen kann sich nicht ins Mittelfeld absetzen.

TSV Abtswind - TSV Urspringen 3:1 (21.08.05)

Tore: 1:0 Rzepka(8.), 1:1 Daniel Eyring (22.), 2:1 Dorbarth(85./HE), 3:1 Janowicz(88.);
Rot: Marcus Werner(67.)
Spielbericht: Gut gespielt - aber keine Punkte im Gepäck!
In der ersten Halbzeit entwickelten beide Mannschaften ein temporeiches Spiel, wobei Urspringen die Gastgeber immer mehr in die eigene Hälfte zwang und sich gute Torchancen erspielte. Doch die Führung zunächst für Abtswind nach einem "Blackout" in der Gästeabwehr. Den verdienten Ausgleich erzielte Eyring, sein Schuss von der linken Strafraumgrenze landete im langen Eck. Danach drängten die spielerisch gut aufgelegten Urspringener auf die Führung, Abtswind war bis zur Pause nur noch mit Fernschüssen gefährlich. Nach der Pause wurde das Spiel zunächst ausgeglichener, während S. Werner und Birki das 2:1 auf dem Fuß hatten, scheiterte auf der anderen Seite Teofilovic am Aluminium. Geschwächt wurden die Rhöner in der 67. Minute mit einem Platzverweis wegen Spielerbeleidigung. Danach bekamen die Abtswinder zwar mehr Feldvorteile, doch wenn der Schiedsrichter kurz vor Abpfiff nicht einen umstrittenen Handelfmeter gegeben hätte, Dorbarth verwandelte sicher, wäre Urspringen wohl mit einem hochverdienten Punkt abgereist. So musste die Heimreise mit einer unglücklichen Niederlage im Gepäck angetreten werden.

FC Gerolzhofen - TSV Urspringen 5:1 (15.08.05)

Tore: 1:0 Haub(26.), 1:1 Benjamin Schlusche (28.), 2:1 Schroer(52.), 3:1 Hauch(56.), 4:1 Haub(73.), 5:1 Pohli(82.)
Spielbericht: Zweite Halbzeit verpatzt!
Der Beginn des Spiels verlief ausgeglichen, beide Teams konnten sich einige Torchancen erarbeiten, die zunächst aber ungenutzt blieben. In der 26. Minute nutzte Gerolzhofen ein Missverständnis der Gästeabwehr zum 1:0, doch fast im Gegenzug konnte Benjamin Schlusche mit einem Aufsetzer vom rechten Strafraumeck ausgleichen. Bis zum Pausenpfiff hatte Urspringen noch mehrere Möglichkeiten zur Führung, scheiterte aber immer wieder am aufmerksamen FC-Keeper. Den besseren Start nach der Halbzeit erwischten eindeutig die Gastgeber, die 2:1 Führung fiel jedoch aus abseitsverdächtiger Position. Beim Stande von 3:1 hätte Urspringen durch Thiele nochmal verkürzen können, doch wie auch bei späteren Chancen hatte der Gerolzhofener Torwart das Glück auf seiner Seite. Auf der anderen Seite erhöhten die Hausherren nach Kontern noch auf 5:1, womit der Sieg allerdings um ein paar Tore zu hoch ausfiel.

TSV Urspringen - 1. FC Sand II 2:1 (13.08.05)

Tore: 1:0 Rainer Graumann (25.), 1:1 C. Michl (45.), 2:1 Hans-Jürgen Birki (65.)
Spielbericht: Gelungener Auftakt für die Galgenberg-Kicker!
Urspringen fand von der ersten Minute an besser ins Spiel und setzte die Gäste aus dem Haßgau in der Anfangsphase gehörig unter Druck. Doch die erspielten Chancen konnten Thiele und Birki nicht verwerten. Erst als der Druck der Hausherren etwas weniger wurde die verdiente Führung durch einen platzierten 20m Schuß von Graumann. Danach wurde das Spiel ausgeglichen, Sand nutzte die erste Unsicherheit in der TSV-Abwehr nach einem Eckball zum 1:1 mit dem Pausenpfiff. In der zweiten Halbzeit suchten zunächst beide Teams ihr Glück in der Offensive. Erfolgreich war dabei Urspringen, Birki netzte mit einem wuchtigen Kopfball nach einer Heuring-Ecke zur Führung ein. In der Folgezeit hätte Urspringen durch Konterchancen noch auf 3:1 erhöhen können, aber auch Sand kämpfte bis zum Schlußpfiff um den Ausgleich, beide Keeper hatten jedoch etwas dagegen. Somit blieb es beim 2:1, Urspringen kann sich über einen verdienten 2:1 Heimerfolg und somit einen Saisonauftakt nach Maß freuen!



zurück: