Pokalspiele in Stetten (07.06.07)

Sonntag 17.06.07, 13:15 TSV Hausen - TSV Urspringen 6:3 (3:3) n.E. (Tore TSV: Mann, Werner (FE), Prinz)
Sonntag 17.06.07, 17:05 Spiel um Platz 3: TSV Urspringen - TSV Sondheim/Rhön 1:4 (Tor TSV: Hess)


Mit nur acht Feldspielern, darunter drei Nachwuchskicker, musste der TSV beim Turnier in Stetten antreten. Konnte man im ersten Spiel noch ganz gut mithalten, so ließen dann in der zweiten Halbzeit des Spiel um Platz 3 die Kräfte nach und so vielen die vier Gegentore zur Niederlage gegen Sondheim. Trotzdem verdienen sich die eingesetzten Akteure ein großes Lob, denn vor allem gegen den Kreisklassisten Hausen wusste man spielerisch zu überzeugen, einzig und allein das Elfmeterschießen wurde zum "Fiasko" (alle angetretenen TSV-Schützen scheiterten)!





TSV Urspringen - TSV Gochsheim 2:2 (03.06.07)

Tore:1:0 Igor Jaljaev (10.), 1:1 Frackenpohl (18.), 1:2 Puhalo (75.), 2:2 Schmitt (82.)

Spielbericht:
Unentschieden zum Saisonabschluß!
Die große Zahl an Zuschauern, darunter viele Gochsheimer Fans, die ihr Team im Kampf gegen den drohenden Abstiegs-Relegationsplatz unterstützten, sahen zum Abschluß der Saison ein durchschnittliches Bezirksliga Match. Gleich zu Beginn auf beiden Seiten Tormöglichkeiten die aber nicht genutzt wurden. In der zehnten Minute dann das 1:0 für den TSV, Carlo Mann mit Traumpass auf Igor Jaljaev und dieser setzt sich im eins gegen eins gegen den Torwart durch. Gochsheim danach nur kurz geschockt und immer wieder durch Fernschüsse gefährlich. Mit dem gerechten Remis ging es dann in die Pause. Nach dem Seitenwechsel dann ein ausgeglichenes Spiel ohne nennenswerte Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Eine Standardsituation führte dann zum 1:2, Puhalo konnte einen umstrittenen Freißtoss aus 17m direkt verwandeln. Urspringen löste jetzt den Libero auf und drängte auf den Ausgleich, was den Gästen drei hundertprozentige Torchancen ermöglichte, die aber von Keeper Johannes Köhler stark pariert wurden. Kurz vor Schluß dann doch noch der Ausgleich durch Sebastian Schmitt, der aus dem Gewühl heraus den Ball im Netz unterbringen konnte. Urspringen beendet damit die Saison auf dem neunten Tabellenplatz. Mit mehr Konstanz und Fitness wäre sicherlich eine bessere Platzierung möglich gewesen. Nun gilt es in der neuen Saison diese Defizite zu beheben um erneut das vorrangige Ziel Klassenerhalt zu erreichen.


DJK Waldberg - TSV Urspringen 3:0 (26.05.07)

Tore:1:0 Andre Keßler (18.), 2:0 Christoph Köth (42.), 3:0 Andre Keßler (88.)

Spielbericht:
Verdiente Niederlage!
Die zweite Derby-Niederlage in der Rückrunde musste der TSV bei der DJK Waldberg einstecken. Waldberg zeigte von Beginn an wer Chef auf dem Platz ist und diktierte das Geschehen, ohne dabei aber zu glänzen. Nach 20 Minuten dann der überfällige Führungstreffer für die DJK: Bei einer Flanke von Links stand die Urspringener Deckung falsch und Keßler konnte zum 1:0 einköpfen. Urspringen in Halbzeit eins nur einmal gefährlich vor dem Waldberger Tor, aber Carlo Mann scheiterte per Fallrückzieher. Kurz vor der Halbzeit dann die Vorentscheidung, als Christoph Köth nach einer ähnlichen Situation wie beim 1:0, ebenfalls per Kopf zum 2:0 Pausenstand vollendete. Nach der Pause versuchte Urspringen zwar nochmal heranzukommen, zählbares sprang aber nicht dabei heraus. Waldberg verlegte sich jetzt aufs Kontern und markiert durch Andre Keßler noch kurz vor Schluß das 3:0 durch einen satten 17 Meter Knaller. Ein insgesamt hochverdienter Waldberger Sieg in einem aber insgesamt durch viele Fehler geprägtem Bezirksliga Match.


TSV Urspringen - TSV Unterpleichfeld 6:2 (19.05.07)

Tore:1:0 Birki(10.FE), 1:1 Iff(22.), 2:1 Jaljaev(45.), 3:1 Werner(55.), 4:1 Jaljaev(63.), 4:2 Boreatti(65.), 5:2 Krieg(69.), 6:2 Werner(90.)
Gelb-Rot:Gössmann (76./TSV Unterpleichfeld)
Spielbericht:
Klassenerhalt perfekt gemacht!
Auch in der nächsten Saison wird Bezirksliga Fußball am Galgenberg zu sehen sein. Durch den klaren 6:2 Erfolg gegen Unterpleichfeld sicherte sich der TSV vorzeitig den Klassenerhalt. Urspringen startete etwas besser in die Partie und ging bereits nach 10 Minuten durch einen von Hans-Jürgen Birki sicher verwandelten Foulelfmeter mit 1:0 in Führung. Diese Führung hätte eigentlich Ruhe verschaffen müssen, aber weit gefehlt, Unterpleichfeld jetzt die aktivere Mannschaft. Nach einem unnötigen Foul dann der Ausgleich zum 1:1 per direkt verwandelten Freißtoss. In der Folgezeit plätscherte das Spiel dahin und es ergaben sich kaum nennenswerte Torchancen für beide Mannschaften. Die vielleicht spielentscheidende Szene dann kurz vor dem Pausenpfiff: Stefan Werner wird am Strafraumeck gefoult und Igor Jaljaev verwandelt den fälligen Freißtoss zur 2:1 Pausenführung. Nach der Halbzeit dann die entgültige Entscheidung mit dem Treffer von Stefan Werner, nach herrlicher Flanke von Carlo Mann, sowie acht Minuten später durch einen sehenswerten Heber von Igor Jaljaev. Zwei Minuten später keimte durch den Anschlusstreffer der Gäste wieder ein wenig Hoffnung auf, die Holger Krieg wenig später mit seinem ersten Tor für den TSV wieder zunichte machte. Unterpleichfeld resignierte jetzt und verlor auch noch vorzeitig einen Spieler mit Gelb-Rot. Stefan Werner schraubte das Ergebnis in der Schlussminute noch auf 6:2. Ein am Ende dann aber doch noch verdienter Sieg für den TSV.


FSG Wiesentheid - TSV Urspringen 5:1 (13.05.07)

Tore:1:0 (5.), 2:0 (10.), 3:0 (49.), 4:0 (53.), 5:0 (60.), 5:1 Birki (90.)

Spielbericht:
Lehrstunde beim neuen Meister!
Herzlichen Glückwunsch der FSG Wiesentheid zur verdienten Meisterschaft in der Bezirksliga Unterfranken Gruppe 2! Gegen den TSV zeigte der Meister warum sie zurecht an erster Stelle stehen, man ließ Ball und Gegner laufen und machte in den entscheidenden Situationen die Tore. Gleich zu Beginn der Partie der Doppelschlag für Wiesentheid: Nach einer Ecke das 1:0 und wenige Minuten später nach einem Freistoß das 2:0, jeweils begünstigt durch Urspringer Stellungsfehler. Urspringen versuchte das Spiel zu kontrollieren, aber mehr als ein Kopfball von Igor Jaljaev sprang nicht dabei heraus. Nach der Pause dann dasselbe Bild, Wiesentheid mit drei schnellen Treffern und die Partie war gelaufen. Urspringen spielte zwar weiter mit und versuchte selbst Tore zu erzielen, aber zählbares sprang nicht dabei heraus. Der Gastgeber hingegen hatte jetzt reihenweise gute Kontergelegenheiten die aber ungenutzt blieben. In der Nachspielzeit dann doch noch der Ehrentreffer für den TSV, nachdem Igor Jaljaev Minuten zuvor noch völlig freistehend scheiterte, staubte Hans-Jürgen Birki einen Krieg Freistoß ab. Am Ende ein nie ernsthaft gefährdeter Sieg für Wiesentheid, die einfach immer einen Tick schneller und wacher waren als der TSV.


TSV Urspringen - TSV Röthlein 2:0 (07.05.07)

Tore:1:0 Igor Ijaliew (62.), 2:0 Igor Ijaliew (81.)

Spielbericht:
Hauptsache 3 Punkte!
Der TSV knüpfte beim Heimspiel gegen den Tabellenletzten aus Röthlein nahtlos an die schwache Leistung aus dem Mühlhausen Spiel an. In der ersten Halbzeit ließen die Gastgeber jeglichen Einsatz und Ordnung im Spiel vermissen. So kam es auch das Röthlein sich einige gute Möglichkeiten erarbeiten konnte. Urspringen nur selten gefährlich, Igor Ijaliew und Stefan Werner vergaben die einzigen Möglichkeiten in Durchgang eins. Nach der Pause Urspringen ein bisschen aggressiver und zielstrebiger. In der 62. Minute setzte sich Christian Hess auf der linken Seite durch und passte mustergültig auf Igor Ijaliew, der zum 1:0 einschob. In der Folgezeit Urspringen besser und mit guten Chancen durch Daniel Eyring, Igor Ijaliew und Stefan Werner. Jetzt wachte aber auch der Gast wieder auf und drängte auf den Ausgleich. Mitten in diese Drangphase dann die Entscheidung: Michael Jäger bedient Igor Ijaliew und dieser schließt "cool" zum 2:0 ab. In der Schlußphase noch einige brenzlige Situationen im Strafraum der Gastgeber, die aber mit Glück und Geschick bereinigt werden konnten. Röthlein ist damit abgestiegen und Urspringen setzt sich wieder ein wenig von den Abstiegsrängen ab!


Saison für 2. Mannschaft beendet!!!(26.04.07)

Aufgrund der dritten selbstverschuldeten Spielabsage vom vergangenen Wochenende, ist die 2.Mannschaft mit sofortiger Wirkung vom Spielbetrieb der A-Klasse Rhön 4 ausgeschlossen worden. Die nicht abreißende Verletzungsmißere der 1. und 2 Mannschaft führte leider zu dieser vom Verband beschlossenen Konsequenz.


TSV Mühlhausen - TSV Urspringen 1:1 (30.04.07)

Tore:0:1 Igor Ijaliew (15.), 1:1 Daniel Drenkhard (55./FE)

Spielbericht:
Remis für beide Teams zu wenig!
Ein gerechtes Unentschieden erreichte der TSV beim bis dahin Tabellenletzten aus Mühlhausen. In Durchgang eins konnte sich keines der beiden Teams Vorteile erarbeiten. Das Spiel wurde überwiegend von individuellen Fehlern bestimmt und war spielerisch auf sehr schwachen Niveau. Urspringen ging in der 15. Minute durch Torjäger Igor Ijaliew nach schöner Vorarbeit von Stefan Werner in Führung. Mühlhausen danach mit einigen guten Möglichkeiten, aber Drenkhard traf nur das Lattenkreuz und Thilo Wehner rettete für seinen geschlagenen Keeper auf der Torlinie. So ging es mit dem 0:1 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel das Spiel jetzt unterhaltsamer aber immer noch auf schwachen Niveau. Chancen jetzt im Minutentakt. Aber sowohl Mühlhausen und auch Urspringen vergaben teilweise kläglich. Mitte der zweiten Halbzeit dann Elfmeter für Mühlhausen, Thilo Wehner soll den Gästestürmer angeblich gefoult haben, den Daniel Drenkhard sicher verwandelte. Wenige Minuten später dann die sicherlich kurioseste Szene des Spiels, wenn nicht sogar der ganzen Saison! Drei Urspringener Spieler bringen das Kunststück fertig, völlig freistehend, den Ball aus einem Meter Entfernung nicht im Gästegehäuse unter zu bringen!!! Das sich dieses Mißgeschick nicht rächte hat man Torwart Johannes Köhler und dem Unvermögen der Gastgeber zu verdanken. Aber auch Urspringen hatte noch gute Gelegenheiten durch Holger Krieg (65.) und Daniel Eyring (80.) die aber nicht genutzt wurden. So blieb es beim gerechten 1:1, da auch kein Team die drei Punkte verdient hätte!


TSV Urspringen - VFR Schweinfur 5:1 (23.04.07)

Tore:0:1 Eigentor (7.), 1:1 Stefan Werner (53.), 2:1 Carlo Mann (56.), 3:1 Michael Prinz (60.), 4:1 Rainer Graumann (76.), 5:1 Michael Jäger (84.)

Spielbericht:
Wichtiger Heimsieg!
Im dritten Anlauf klappte es nun mit dem ersehnten Heimsieg, obwohl es eine Halbzeit lang gegen den VFR Schweinfurt nicht danach aussah! Die Gäste erwischten den besseren Start und gingen in der 7. Minute durch ein unglückliches Eigentor in Führung. In der Folge Schweinfurt mit leichten Vorteilen und noch zwei guten Gelegenheiten, Torwart Köhler und die Latte retteten hier den TSV vor dem 0:2. Urspringen fand die komplette erste Halbzeit nicht statt und somit die verdiente Pausenführung für den Gast. In der zweiten Halbzeit jetzt komplett verändertes Bild: Urspringen agiler und kurz nach der Halbzeit mit dem Ausgleich durch Stefan Werner. Die Heimelf legte nach und Carlo Mann, sowie Michael Prinz drehten mit ihren Toren die Partie binnen 10 Minuten. Der VFR jetzt sichtlich geschockt und ohne jegliches Aufbäumen, so konnten Rainer Graumann und Michael Jäger in der Schlussphase das Ergebnis noch auf 5:1 schrauben. Fazit: Urspringen kommt zu einen verdienten Sieg der aber aufgrund der schwachen ersten Halbzeit um eins bis zwei Tore zu hoch ausfiel.


TSV Urspringen - TSV Großbardorf II 1:3 (14.04.07)

Tore:0:1 Kirchner (12.), 1:1 Heß (22.), 1:2 Kessler (69.), 1:3 Döhler (90.)

Spielbericht:
Niederlage im Derby!
Auch im zweiten Heimspiel in Folge reichte es nicht zum erhofften Sieg für den TSV. Zwar war der Gastgeber von Beginn an überlegen und hatte auch gute Einschußmöglichkeiten, Christian Heß scheiterte innerhalb von zwei Minuten gleich dreimal, aber das Tor machte der Gast nach einem groben Fehler der TSV Abwehr. Urspringen weiter mit Feldvorteilen und wenige Minuten später auch mit dem verdienten Ausgleich durch Christian Heß, bei dem es bis zum Halbzeitpfiff blieb. In der zweiten Halbzeit das Spiel ausgeglichener und auf nicht mehr so hohem Niveau wie in Durchgang eins. Chancen waren zu Beginn Mangelware bis zum Führungstreffer für die Gäste. Urspringen setzte nun alles auf eine Karte und löste den Libero auf, was Großbardorf einige gute Kontergelegenheiten ermöglichte. Einer dieser Konter führte dann kurz vor Schluß zum entscheidenden 1:3 und stürzt Urspringen mitten in den Abstiegskampf.


TSV Urspringen II - TSV Stetten/Rhön 0:6 (14.04.07)

Tore TSV: Fehlanzeige

Spielbericht:
Zweite Mannschaft erneut ohne Chance!
Auch gegen den TSV Stetten hatte die Zweite Mannschaft nichts zu bestellen. Stetten von Beginn an überlegen aber zu mehr als zwei Toren reichte es nicht. Nach der Halbzeit Urspringen nur noch mit zehn Mann und der Gast konnte das Ergebnis in die Höhe schrauben, auch weil beim TSV zwei weitere Spieler den Platz verlassen mussten.


TSV Urspringen - FC Augsfeld 3:3 (07.04.07)

Tore: 0:1 Krauße , 1:1 Jaljaew , 2:1 Wehner , 2:2 Körber, 2:3 Körber, 3:3 Graumann

Spielbericht:
Erneut 3:3 am Galgenberg!
Bereits das Vierte 3:3 in dieser Saison bekamen die Zuschauer am Galgenberg zu sehen. Urspringen von Beginn an optisch überlegen, aber ohne sich nennenswerte Torchancen zu erspielen. Augsfeld aber jederzeit durch Konter über die schnellen Spieler gefährlich und so war es auch ein solcher der zum 0:1 führte, begünstigt durch Urspringener Abwehrfehler. Der TSV zeigte sich aber keineswegs geschockt und drehte Mitte der ersten Halbzeit das Spiel durch Tore von Igor Jaljaew und Thilo Wehner. Jedoch währte die Freude über die Führung nur kurz, noch vor der Pause gelang den Gästen der Ausgleich durch Körber. Nach der Pause ein völlig verändertes Bild, Augsfeld jetzt überlegen und auch mit einigen guten Einschußmöglichkeiten. So war es nur eine Frage der Zeit bis Augsfeld in Führung gehen würde und nach einem Freistoss war es soweit, niemand fühlte sich für Torjäger Körber zuständig und dieser köpfte den Ball, völlig freistehend, schulmäßig in die Maschen. Urspringen setzte jetzt alles auf eine Karte und setzte Augsfeld gehörig unter Druck. Nachdem eine Riesenchance durch den eingewechselten Daniel Eyring noch vergeben wurde, machte es der ebenfalls eingewechselte Spielertrainer Graumann besser und versenkte den Ball nach Vorarbeit von Michael Jäger per Kopf im Netz. Dies war auch die letzte Aktion in einem durchaus interessanten Bezirksliga Spiel.

TSV Urspringen II - FC Sandberg 0:6 (07.04.07)

Tore TSV: Fehlanzeige

Spielbericht:
Zweite schlägt sich tapfer!
Mit Verstärkung der "alten Garde" Gerald Drescher, Thomas Schwabe und Joachim "Heimes" Heim, zog sich die Reserve achtbar aus der Affäre. Zwar war Sandberg über die gesamten 90 Minuten spielbestimmend, aber zu einem zweistelligen Ergebnis wie im Hinspiel kam es nicht.

TSV Urspringen II - DJK Oberfladungen 1:4 (07.04.07)

Tor TSV: Eyring (80.)

Spielbericht:
Keine Punkte im Kellerduell!
Nach dem kräfteraubenden Spiel vom Samstag merkte man gegen Oberfladungen bei vielen Spielern die fehlende Frische. Die Gäste waren von Beginn an das wachere Team und führten auch schnell durch haarsträubende Abwehrfehler mit 3:0. Die Urspringer Angriffsversuche wurden schon im Mittelfeld durch Unkonzentriertheiten zunichte gemacht. Die zweite Halbzeit konnte Urspringen dann ausgeglichener gestalten, doch zu mehr als dem 1:4 "Ehrentreffer" reichte es dann nicht mehr. SV Garitz - TSV Urspringen 1:2 (01.04.07)

Tore: 1:0 Gazella (49.), 1:1 Jaljaew (68.), 1:2 Jaljaew (77./FE);

Spielbericht:
Erster Sieg gegen Garitz - kein Aprilscherz!
Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte schaffte es der TSV Urspringen gegen den Angstgegner SV Garitz einen Sieg einzufahren und dieser war sowohl verdient als auch enorm wichtig. Schon im ersten Spielabschnitt hätten die Rhöner die Weichen auf Sieg stellen müssen, immer wieder angetrieben von Christian Heß beherrschte man den Gastgeber doch über weite Strecken. Doch entweder fehlte ab dem gegenerischen Strafraum die Zielstrebigkeit im Abschluß oder man vergab die wenigen klaren Einschussmöglichkeiten wie beispielsweise Michael Jäger und Stefan Werner. Der zweite Durchgang war mehr oder weniger ausgeglichen, doch zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde die fahrlässige Chancenverwertung der Gäste bitter bestraft, der Garitzer Gazella versenkte einen 18m Freistoß sehenswert und stellte den Spielverlauf auf den Kopf. Aber die Rhöner steckten sich keineswegs auf, Spielertrainer Graumann wechselte sich selbst ein und brachte noch einmal frischen Wind ins Angriffsspiel der Gäste. Den verdienten Ausgleich besorgte Torjäger Igor Jaljaew mit einem gekonnten Drehschuß nach einem Freistoß von Holger Krieg. Nur wenige Minuten später konnte wiederum Jaljaew nur mit einem Foul im Strafraum gestoppt werden, den fälligen Elfer verwandelte er selbst souverän. Danach gab es zwar noch einige brenzlige Situationen für die TSV-Abwehr zu überstehen, unter anderem einen Freistoßknaller an die Latte, doch letztlich verdient rettete man den wichtigen Auswärtssieg über die Zeit, Jaljaew hätte bei einem Konter kurz vor Ende sogar noch auf 3:1 erhöhen können.



FC Gerolzhofen - TSV Urspringen 1:1 (17.03.07)

Tore:0:1 Christian Heß (8.), 1:1 Haub (35.)
Gelb/Rot:Sebastian Schmitt (90.)
Spielbericht:
Verdientes Unentschieden!
Zu einem alles in allem verdienten Punktgewinn kam der TSV beim Tabellendritten aus Gerolzhofen, obwohl in der Schlussphase auch ein Sieg im Bereich des Möglichen gewesen wäre. Zum Spiel: Urspringen zu Beginn stärker und auch mit einigen guten Möglichkeiten: In der 4. Min. konnte Stefan Werner nach einem Alleingang nur durch eine "Notbremse" gestoppt werden, doch die fällige Rote Karte blieb aus und es gab nur Gelb und Freistoss durch Igor Jaljaew den der Gästekeeper parieren konnte. Zwei Minuten später musste der Gerolzhöfer Schlussmann erneut sein Können gegen einen strammen Schuss von Igor Jaljaew beweisen. Nach einer weiteren Chance durch Stefan Werner dann das überfällige 1:0 für den TSV. Christian Heß wurde auf der linken Seite herrlich freigespielt und konnte aus ca. 15 m vollstrecken. Urspringen zog sich jetzt zurück und überließ Gerolzhofen das Spiel, ohne nennenswerte Torchanchen für den Gastgeber zu zulassen. In der 35. Min. dann aber doch der etwas überraschende Ausgleich. Ein Haub Schuss aus 20 m wurde unglücklich abgefälscht und schlug unhaltbar für Keeper Köhler im Netz ein.
Nach der Pause Gerolzhofen überlegen und auch mit einigen guten Möglichkeiten. Urspringen verlegte sich nun aufs Kontern und hätte durch zwei Riesenchancen von Igor Jaljaew und Stefan Werner in Führung gehen müssen. So blieb es aber beim am Ende gerechten 1:1, auch weil TSV Torhüter Köhler noch einen gefährlichen Schuss aus kurzer Distanz abwehren konnte. In der Nachspielzeit dann noch die Gelb-/Rote Karte für Urspringens Spielführer Sebastian Schmitt, die aber ohne Konsequenzen blieb.

Vorbereitung Rückrunde 2007: (06.02.07)

Dienstag 06.02.07, 18:30 Training
Donnerst.08.02.07, 18:30 Training
Samstag  10.02.07, 14:30 TSV Ostheim - TSV 1:11 (3xJäger, 2xBirki, 2xJaljaew, 2xWerner, Hess, Eyring)

Montag   12.02.07, 18:30 Training
Mittwoch 14.02.07, 18:30 Training
Freitag  16.02.07, 17:30 FC Bad Kissingen - TSV 3:2 (Jaljaew, Birki)

Mittwoch 21.02.07, 18:30 Training
Freitag  23.02.07, 17:30 Training
Samstag  24.02.07, 10:30 Lauftraining in Urspringen
Samstag  24.02.07, 16:30 TSV Brendlorenzen (ausgefallen)

Dienstag 27.02.07, 18:30 Training
Mittwoch 28.02.07, 18:30 Training
Freitag  02.03.07, 18:00 Training
Samstag  03.03.07, 10:00 Training
Samstag  03.03.07, 14:30 FC Thulba (ausgefallen)

Dienstag 06.03.07, 18:30 Training
Donnerst.08.03.07, 18:30 Training
Freitag  09.03.07, 18:30 Training
Sonntag  11.03.07, 14:30 TSV Heustreu - TSV 0:8 (4xJaljaew, 3xHess, Werner)

Dienstag 13.03.07, 18:30 Training
Donnerst.15.03.07, 18:30 Training

Samstag  17.03.07, 15:00 FC Gerolzhofen (Rückrundenstart!)


Heino Goldbach verlässt den TSV!!!

Heino Goldbach wechselte in der Winterpause zur DJK Ginolfs/Sondernau. Wir bedanken uns bei ihm für die letzten sechs Jahre und wünschen weiterhin viel Erfolg!!!


Vorstandschaft beim TSV gewählt!!! (15.02.07)

Nachdem die Neuwahlen in der ersten Versammlung noch gescheitert waren, gingen Diese im zweiten Anlauf reibungslos über die Bühne. Folgendermaßen wurde gewählt:

1. Vorstand: Gerald Drescher    Beisitzer: Klaus Bach
2. Vorstand: Daniel Eyring Heiko Handwerk
Kassierer: Bernd Hüter Mathias Helm
Schriftführerin: Katharina Müller Michael Heuring
Ralf Klein
Daniel Sauer
Mike Schwabe
Jürgen Umla


Benjamin Schlusche wechselt zum TSV Aubstadt! (01.01.07)

Der bisherige Kapitän verlässt den TSV Urspringen und wechselt in der Winterpause zum TSV Aubstadt. Schlusche trug seit der Kreisliga-Saison 1999/2000, also seit nun 7 Jahren das Trikot des TSV und schließt sich dem derzeit Tabellendritten der Bezirksoberliga aus dem Grabfeld an um sich dort sportlich weiterzuentwickeln. Wir möchten uns hiermit nochmals bei ihm bedanken und wünschen ihm viel Erfolg beim TSV Aubstadt!!!


TSV Röthlein - TSV Urspringen 2:1 (03.12.06)

Tore: 0:1 Benjamin Schlusche (21.), 1:1 Wirsching (62.), 2:1 Gerstner (89.);

Spielbericht:
Wieder einmal Punkte verschenkt!
Lange Zeit waren die Gäste aus der Rhön die überlegene Mannschaft und sahen auch wie der sichere Sieger aus, doch unverständlicherweise gab man das Spiel im zweiten Abschnitt noch aus der Hand und verschenkte somit drei enorm wichtige Zähler. Vor allem in der ersten halben Stunde war Urspringen klar überlegen, vergab allerdings einige Torchancen. Die Führung fiel dann etwas zufällig, Michael Jäger spielte den freistehenden Schlusche auf der linken Außenbahn an, dessen Flanke in den Strafraum wurde immer länger und landete hinter dem überraschten Röthleiner Keeper im Netz. Sowohl vor als auch nach der Pause verpasste Urspringen die Führung auszubauen, wie schon so oft in dieser Saison. Die beste Gelegenheit vergab Hans-Jürgen Birki, sein zu schwacher Schuss wurde gerade noch von der Torlinie gekratzt. So kam es wie es kommen musste, Röthlein gelang der etwas überraschende Ausgleich und brachte die Gäste damit völlig aus dem Konzept. Zwar hatten beide Teams noch ihre Möglichkeiten zur Führung, doch das bessere Ende hatten die Gastgeber, die kurz vor dem Ende zuschlugen. Röthlein kann somit wieder Hoffnung im Abstiegskampf schöpfen, für Urspringen hat dieser nun begonnen.



TSV Urspringen - TSV Knetzgau 1:1 (25.11.06)

Tore: 0:1 Schindler (22.), 1:1 Daniel Eyring (72.);

Spielbericht:
Remis im letzten Heimspiel des Jahres!
Auf dem weichen und tiefen Untergrund am Galgenberg entwickelte sich von Beginn an ein kampfbetontes Spiel, bei dem sich beide Mannschaften nichts herschenkten. Die Führung von Knetzgau fiel zwar etwas überraschend, aber nicht unverdient, Schindler hatte sich im Alleingang durchgesetzt. Doch Urspringen zeigte sich durch den Rückstand nicht geschockt, fast über die komplette Spielzeit hatten die Gastgeber mehr vom Spiel, scheiterten aber wie so oft an der Chancenverwertung. Erst ein Standard brachte Mitte der zweiten Halbzeit den Ausgleich. Per Kopfball traf Daniel Eyring nach einem Eckball von Benjamin Schlusche. Auch danach kam die Offensivabteilung um Jaljaev, Graumann, Birki und Schlusche noch zu Torgelegenheiten, ein weiterer Treffer sollte allerdings nicht mehr fallen. Urspringen konnte den Rückstand auf die Abstiegsplätze damit nicht vergrößern und weist nun eine ausgeglichene Bilanz vor, 6 Siege, 6 Remis und 6 Niederlagen.



TSV Bergrheinfeld - TSV Urspringen 2:0 (19.11.06)

Tore: 1:0 Schneider (25.), 2:0 Schneider (69.); G/R: Christian Hess (59.);

Spielbericht:
Urspringen erstmals ohne Torerfolg!
Zum ersten Mal in einer Partie der laufenden Saison gelang Urspringen kein eigener Treffer, bei zwei Gegentoren stand man folglich mit leeren Händen da. Dabei war man den heimstarken Bergrheinfeldern, wie schon in der Vorsaison, über lange Zeit ebenbürtig, doch im Abschluss fehlte wieder einmal die letzte Konsequenz und so ging man leer aus. Zudem erschwerte ein äußerst fragwürdiger Platzverweis gegen Hess die Rhöner Ausgleichsbemühungen im zweiten Durchgang. Nachdem die Gäste in den ersten 15 Minuten am Drücker waren kamen die Gastgeber besser ins Spiel, die erste gefährliche Chance wurde durch Schneider eiskalt genutzt. Gästekeeper Klein verhinderte vor und nach dem Wechsel zwar einen höheren Rückstand, aber auch Eyring, Jaljaev, Schlusche und Co. vergaben ihrerseits gute Möglichkeiten zum Ausgleich. Allerdings fehlte Urspringen an diesem Tag meistens der letzte entscheidende Pass in Spitze. Bergrheinfeld bekam durch die numerische Überzahl in der Schlussphase noch einige Kontermöglichkeiten, eine davon nutzte wiederum Schneider zur Vorentscheidung. Weitere Treffer fielen nicht mehr, damit unterstrich Bergrheinfeld seine Aufstiegsambitionen, die Rhöner dagegen müssen sich nun erstmal wieder nach unten orientieren.



TSV Urspringen - TSV Eßleben 3:3 (11.11.06)

Tore: 0:1 Vollmuth (48.), 0:2 Göbel (50.), 1:2 Benjamin Schlusche (63.), 1:3 Weidinger (72.), 2:3 Michael Heuring (85.), 3:3 Igor Jaljaev (90./+1);

Spielbericht:
Punkt für die Moral!
Wie so oft in dieser Saison sahen die Zuschauer am Galgenberg auch gegen das Spitzenteam aus Eßleben wieder ein tor- und abwechslungsreiches Spiel. Nachdem Urspringen in der Vergangenheit schon mehrmals in letzter Minute den Ausgleich kassierte, drehte man den Spieß diesmal um und erkämpfte sich in den Schlußminuten noch einen Zähler. Das Match war während des kompletten Spielverlaufs sehr ausgeglichen, von energischen Zweikämpfen und hohem Tempo geprägt, das spielerische Niveau kam auf dem tiefen Geläuf dafür etwas kürzer. Ohne Tore ging es in die Pause, obwohl sich beide Teams auch im ersten Abschnitt schon gute Einschußmöglichkeiten erspielten, unter anderem wurde Jaljaev zweimal schön von Heß freigespielt, scheiterte aber jeweils knapp. Den Start in die zweite Hälfte verschliefen die Rhöner total und ehe man sich versah schlugen die Gäste zweimal zu, der zweite Treffer fiel durch einen sehenswerten Freistoß. Doch Urspringen steckte nicht auf und schlug ebenfalls durch einen Freistoß zurück. Benjamin Schlusche, der zuvor auch gefoult wurde, nahm aus ca. 25m Torentfernung Maß und versenkte den Ball im linken Torwinkel. Doch mitten in der Drangphase zum Ausgleich schlug Eßleben mit einem Konter zu und das Spiel schien entschieden. Allerdings zeigten die Galgenbergkicker großen Einsatz und erkämpften sich in der Schlussphase noch einen Zähler. Den Anschlußtreffer köpfte der aufgerückte Libero Michael Heuring nach einem Eckball von Schlusche. Und als alle Anwesenden schon mit dem Schlusspfiff rechneten schlug wieder einmal Igor Jaljaev zu, ebenfalls per Kopf vollendete er eine Flanke von Carlo Mann und brachte Team und Fans zum jubeln, aufgrund der tollen Moral ein verdienter Punktgewinn für Urspringen.



SC Diebach - TSV Urspringen 0:2 (05.11.06)

Tore: 0:1/0:2 Igor Jaljaev (32./62.);

Spielbericht:
Diebach wieder ein gutes Pflaster!
Nachdem man vergangene Saison die Punkte aus Diebach entführen konnte gelang es den Urspringern erneut den heimischen SC in die Knie zu zwingen. Aufgrund der spielerischen Überlegenheit und eines deutlichen Chancen-Übergewichts war der Gästeerfolg auch voll und ganz verdient. Diebach ließ diesmal die sonst so gefürchtete Zweikampfstärke vermissen und machte es den Gästen somit relativ leicht. Dennoch kam die TSV-Führung etwas überraschend, als das Spiel gerade etwas vor sich hin plätscherte. Michael Prinz´s Hereingabe prallte von Stefan Werner und dessen Gegenspieler vor die Füße von Goalgetter Igor Jaljaev, dieser hatte keine Mühe zur Führung abzustauben. In der zweiten Hälfte verlegten sich die Rhöner aufs Kontern und erspielten sich dadurch eine Vielzahl von Chancen. Im Anschluss an einen Eckball kam das Zuspiel wieder von Prinz, Jaljaev versenkte den Ball aus der Drehung im langen Eck. Lediglich einmal wurde Diebach richtig gefährlich, doch TSV-Keeper Klein war auf dem Posten. Urspringen hingegen versäumte es das Resultat noch in die Höhe zu schrauben, Jaljaev, Schlusche und Werner hatten den dritten Treffer mehrmals auf dem Fuß. Doch am Ende zählten nur die wichtigen drei Zähler, die Urspringen im Diebacher Sportheim noch feierte und das dort obligatorische Abbrennen von Wunderkerzen zelebrierte.

TSV Gochsheim - TSV Urspringen 3:3 (28.10.06)

Tore: 1:0 Ebert (4.), 1:1 Christian Hess (10.), 2:1 Frackenpohl (24.), 2:2 Igor Jaljaev (45.), 2:3 Benjamin Schlusche (67.), 3:3 Hasanoglu (90.+5/FE);

Spielbericht:
Auswärtspunkt zu wenig nach Spielverlauf!
Wie eigentlich immer bei den Partien des TSV Urspringen, so bekamen die Zuschauer auch am Samstag in Gochsheim jede Menge Tore zu sehen. Doch das Remis, das am Ende für die Rhöner dabei raussprang, war eindeutig zu wenig an Ausbeute. Lediglich in der ersten halben Stunde diktierte Gochsheim das Spielgeschehen, drängte die Gäste immer wieder in die eigene Hälfte und führte deshalb auch nicht unverdient mit 2:1. Sehenswert war allerdings auch der zwischenzeitliche Ausgleich durch Heß, er traf nach Zuspiel von Daniel Eyring mit einem satten Weitschuss aus etwa 30m Torentfernung. Die erneute Heimführung gelang Frackenpohl ebenfalls mit einem wunderbaren Distanzschuss. Als sich Gochsheim schon auf die Pause einstellte schlug Urspringen nochmal zu, Benjamin Schlusche ließ seinen Gegenspieler auf der linken Aussenbahn stehen und seine scharfe Hereingabe köpfte Jaljaev zum 2:2 Halbzeitstand ein. Nach dem Wechsel bekam Urspringen das Spiel besser in den Griff und konnte sich einige gute Torchancen erspielen. Eine davon nutzten die Gäste zur 3:2 Führung, diesmal leistete Michael Prinz die Vorarbeit, er setzte sich über den rechten Flügel durch und sein exaktes Zuspiel konnte Schlusche problemlos verwandeln. Gochsheim hatte in der Schlussphase zwar noch einige Chancen zum Ausgleich, die besseren Möglichkeiten besaß jedoch Urspringen. Immer wieder waren sie durch Konter gefährlich, doch die Vorentscheidung wurde fahrlässig verschenkt, unter anderem vergab Jaljaev fünf Minuten vor dem Abpfiff. So kam was zu befürchten war, die vergebenen Chancen rächten sich und in der letzten Minute der Nachspielzeit entschied der Referee nach einem umstrittenen Foul von Torwart Klein auf Strafstoss für Gochsheim, Hasanoglu verwandelte zum 3:3 und Urspringen konnte nur noch zwei verschenkten Punkten nachtrauern.



TSV Urspringen - DJK Waldberg 2:0 (21.10.06)

Tore: 1:0 Hans-Jürgen Birki (10.), 2:0 Igor Jaljaev (66.); G/R: Carlo Mann (70./TSV);

Spielbericht:
Verdienter Derby-Sieg!
Das Rhöner Bezirksliga-Derby erfüllte zwar in kämpferischer Hinsicht die Erwartungen der Zuschauer, lies jedoch spielerisch zu wünschen übrig. Die kämpferische Entschlossenheit der Hausherren war letztlich für den Urspringer Sieg verantwortlich, der deshalb auch in Ordnung geht. Besonders zu Beginn der Partie wirkte der TSV hellwach und konzentrierter in den Zweikämpfen, die 1:0 Führung war die Folge. Nachdem die DJK-Abwehr einen Freistoß von Schlusche nicht abwehren konnte, reagierte Birki am schnellsten, umspielte seinen Gegenspieler und schob sicher ins linke Eck ein. Ansonsten bot das Spiel wenig Torraumszenen, meist bekämpften und neutralisierten sich beide Teams schon im Mittelfeld. Nach dem Wechsel ein ähnliches Bild, Waldberg versuchte zwar mehr für den Ausgleich zu tun, doch meistens konnten sie die von Libero Heuring gut organisierte TSV-Abwehr nicht in Bedrängnis bringen. Urspringens Offensivbemühungen blieben zunächst auch erfolglos, Jaljaev vergab freistehend vor DJK-Torwart Bühner. Doch nur wenige Minuten später machte er es besser, ein abgefälschter Ball landete vor seinen Füßen und er steuerte das Gästetor an. Nachdem ihn sein Gegenspieler abdrängen konnte, schien die Situation fast geklärt, doch mit einem wunderbaren Heber überraschte Jaljaev Verteidiger und Torwart gleichermaßen, die Vorentscheidung war gefallen. Kurz später schien die Partie nochmal zu kippen, doch TSV-Keeper Klein parierte wie schon in der Vorwoche einen Strafstoß und hielt den Zwei-Tore-Vorsprung fest. Auch der Platzverweis gegen Mann konnte Urspringen nicht mehr stoppen, mit vereinten Kräften stemmte man sich gegen die letzten Waldberger Angriffsversuche und holte letztendlich verdient die wichtigen Derbypunkte.



TSV Unterpleichfeld - TSV Urspringen 3:1 (15.10.06)

Tore: 1:0 Zay (18.), 1:1 Hans-Jürgen Birki (20.), 2:1/3:1 Fischer (32./90.);

Spielbericht:
Wieder mal keine Punkte im Gepäck!
Wie meistens in dieser Saison, so standen die Rhöner auch nach dem Auswärtsspiel in Unterpleichfeld mit leeren Händen da. Dabei waren die Gastgeber keineswegs besser, doch aufgrund einiger Nachlässigkeiten in der Abwehr und der fahrlässigen Chancenverwertung brachten sich die Gäste selbst um die Punkte. Die schnelle Führung durch einen strammen Schuss von Zay konnten die Gäste schnell wieder ausgleichen. Fast im Gegenzug wurde Birki unsanft von den Beinen geholt, den fälligen Strafstoss verwandelte er selbst. Doch nicht viel später kam Urspringen wieder auf die Verliererstrasse. Nachdem TSV-Keeper Martin Klein zunächst einen Elfmeter parieren konnte, geriet Urspringen nach einer weiteren Unkonzentriertheit noch vor der Pause mit 1:2 in Rückstand. Dagegen vergab Jaljaev auf der Gegenseite, als er allein auf den Torwart zusteuerte. In der zweiten Halbzeit hatte Urspringen zwar noch einige gute Ausgleichschancen, doch insgesamt lies man im Abschluss die letzte Konsequenz vermissen. Mit dem Schlusspfiff gelang Fischer nach einem Konter die endgültige Entscheidung.



TSV Urspringen - FSG Wiesentheid 1:2 (07.10.06)

Tore: 1:0 Igor Jaljaev (32.), 1:1 Winges (55.), 1:2 Elflein (86.);

Spielbericht:
Wiesentheid neuer Spitzenreiter!
Durch den Erfolg in Urspringen kann sich die FSG Wiesentheid vorübergehend an der Spitze der Bezirksliga sonnen. Der Erfolg der Gäste war auch durchaus verdient. Zwar gelang dem TSV nach gut einer halben Stunde die Führung, nach Zuspiel von Birki ließ Jaljaev dem Gästekeeper keine Chance, doch schon im ersten Durchgang waren die Gäste das spielerisch stärkere Team. Nach dem Seitenwechsel drückte Wiesentheid nochmal aufs Tempo und erarbeitete sich eine Vielzahl von Torchancen. Noch vor dem Ausgleich war Urspringen allerdings im Pech, als Birki aus Nahdistanz die 2:0 Führung auf dem Fuß hatte. Mehr Spielanteile und Chancen hatte aber weiterhin der Gast. Aber erst als das Unentschieden schon besiegelt schien schlugen sie noch einmal zu. Ein Freistoß aus 20m Entfernung segelte durch Urspringens Mauer und schlug im TSV-Gehäuse ein, den Vorsprung brachte Wiesentheid über die Zeit und sicherte sich somit die Tabellenführung.



TSV Urspringen - TSV Mühlhausen 5:4 (30.09.06)

Tore: 0:1 Eigentor Krieg (17.), 0:2 Knaup (21.), 1:2 Igor Jaljaev (24.), 1:3 Eschenbach (30.), 2:3 Stefan Werner (55.), 3:3 Hans-Jürgen Birki (63.), 4:3/5:3 Igor Jaljaev (67./74.), 5:4 Stark (81.);

Spielbericht:
Tore am Fließband!
Eine äußerst unterhaltsame Partie bekamen die Besucher am Wochenende auf dem Galgenberg zu sehen, dabei bog der heimische TSV einen 1:3 Halbzeitrückstand noch um und siegte am Ende verdientermaßen mit 5:4. Im ersten Abschnitt war allerdings der Gast aus Mühlhausen das wachere und effektivere Team. Zwar besaß auch Urspringen viele gute Einschussmöglichkeiten, die Tore machte aber der Außenseiter, der seine Chancen konsequenter nutzte. Lediglich Jaljaev konnte nach Rückpass von Birki zwischenzeitlich auf 1:2 verkürzen. Im zweiten Durchgang zeigten die Rhöner jedoch Moral und bliesen zur Aufholjagd. Nach einem langen Paß von Hess konnte Stefan Werner seinen Gegenspieler und den Torwart stehen lassen und schob zum 2:3 ein. Nur kurze Zeit später fiel der Ausgleich, diesmal legte Carlo Mann quer und Birki drückte den Ball über die Linie. Urspringen dominierte in dieser Phase das Match, die Führung lag in der Luft und lies nicht lange auf sich warten. Mit weiteren zwei Treffern hatte Stürmer Jaljaev maßgeblichen Anteil am Heimerfolg der Urspringer, sein letztes Tor bereitete Christian Heß nach einem sehenswerten Sololauf mustergültig vor. Die Gäste kamen zwar nochmal zum Anschlusstreffer, brachten das Heimgehäuse aber nicht mehr ernsthaft in Gefahr.

VfR Schweinfurt - TSV Urspringen 1:2 (24.09.06)

Tore: 0:1 Michael Prinz (12.), 0:2 Hans-Jürgen Birki (60.), 1:2 Greubel (75.); G/R: Schmitt (75.);

Spielbericht:
Erster Auswärtssieg!
Im fünften Anlauf klappte es für die Rhöner endlich mit dem ersten Auswärtserfolg dieser Spielzeit. Insgesamt gesehen war der Dreier für Urspringen auch verdient, lediglich nach dem fragwürdigen Platzverweis gegen Sebastian Schmitt kam Schweinfurt nochmal gefährlich auf und hatte noch eine gute Gelegenheit zum Ausgleich. Doch zu Beginn der Partie spielte fast ausschließlich der TSV und erarbeitete sich so einige Torchancen. Eine davon nutzte Michael Prinz, nach einer Flanke von Jäger ließ er seinen Gegenspieler ins Leere laufen und versenkte den Ball im Toreck. Nach der Pause verlegte sich Urspringen nun mehr auf Konter und hatte damit auch Erfolg, nachdem der VfR-Keeper einen Schuss von Stefan Werner nur abklatschen konnte, staubte Hans-Jürgen Birki zum 2:0 ab. Werner verpasste bei einer Kopfballchance die endgültige Vorentscheidung und durch einen umstrittenen Freistoß und dem daraus folgenden Platzverweis kassierten die Gäste den Anschlusstreffer. Doch mit Geschick und etwas Glück brachte man die Führung über die Zeit, ein Blick auf die Tabelle zeigt wie wichtig dieser war.



TSV Großbardorf II - TSV Urspringen 3:2 (17.09.06)

Tore: 1:0 Beer (35.), 2:0 Graumann (50./ET), 3:0 Koch (57.), 3:1/3:2 Igor Jaljaev (62./85.);

Spielbericht:
Erste Stunde verschlafen!
Aufgrund einer äußerst dürftigen Leistung in den ersten 60 Spielminuten geriet Urspringen bei der Großbardorfer Bayernliga-Reserve mit 3:0 in Rückstand und konnte diesen am Ende nicht mehr ganz aufholen, auch wenn es genügend Möglichkeiten dazu gab. Schon in der ersten Hälfte verpassten es die Gäste, beim Landkreisderby in Führung zu gehen. Dreimal scheiterte der TSV Urspringen aus Nahdistanz entweder an der Latte oder am prächtig aufgelegten Keeper Werner, zweimal Jaljaev per Kopf und einmal Graumann per Nachschuss verpassten. Ansonsten aber taten die Rhöner lange Zeit zu wenig im Spiel nach vorne, erst nach dem deutlichen Rückstand fing man an "Fussball zu spielen". So brachte Jaljaev die Gäste nach einer Krieg-Flanke wieder zurück ins Spiel, mit einer missglückten Hereingabe, die dem Torwart der Bardorfer durch die Hände rutschte gelang ihm sogar noch ein weiterer Treffer, aber ein drittes Tor wollte Urspringen einfach nicht gelingen. Sowohl Jaljaev als auch Birki und Graumann scheiterten mit ihren Schüssen aus aussichtsreicher Position, Großbardorf schaukelte die knappe Führung über die Zeit. Damit rutscht Urspringen gefährlich nahe an die Abstiegsränge und steht in den nächsten Partien (in Schweinfurt und gegen Mühlhausen) gehörig unter Druck.



TSV Urspringen - SV Garitz 3:3 (09.09.06)

Tore: 1:0 Igor Jaljaev(8.), 2:0 Stefan Werner (15.), 2:1 C. Kaiser (24.), 2:2 A. Sadowski (57.), 3:2 Igor Jaljaev (78.), 3:3 A. Sadowski (90.);

Spielbericht:
Wieder Ausgleich in Nachspielzeit kassiert!
Wie schon am letzten Wochenende, so kassierte Urspringen auch gegen Garitz den Ausgleich in der Nachspielzeit und muss damit wieder zwei verlorenen Punkten nachtrauern. Dabei starteten die Rhöner gut, Jaljaev gelang die frühe Führung nach einem Schlusche-Eckball. Nur wenige Minuten später war Jaljaev nach einer schönen Kombination Vorbereiter für Stefan Werner, der aus 15m einnetzte. Doch eine Unachtsamkeit in der TSV-Abwehr brachte Garitz durch einen Freistoß, den Kaiser einköpfte, wieder ins Spiel, zur Halbzeit blieb es beim 2:1. Nach dem Seitenwechsel hatte Jaljaev noch eine prima Kopfballchance zur Vorentscheidung, den nächsten Treffer erzielten allerdings die Gäste, Sadowski staubte auf Nahdistanz zum Ausgleich ab. Danach war der Spielausgang völlig offen, der TSV schaffte es noch einmal in Front zu gehen. Wieder war Schlusche der Vorbereiter für Jaljaev, er legte ihm den Ball exakt in den Lauf und der TSV-Stürmer schob sicher ins rechte Toreck ein. Doch wie schon in Augsfeld wurde es in der Schlussphase nochmals eng, in der letzten Minute entscheidete der Referee völlig unverständlich auf Freistoß für Garitz. Sadowski ließ sich diese Gelegenheit nicht entgehen und sein strammer Schuss ging durch TSV-Keeper Klein hindurch und schlug im Netz ein. Für Urspringen wieder ein bitterer Spielausgang durch den man in der Tabelle auf der Stelle tritt.



FC Augsfeld - TSV Urspringen 5:5 (02.09.06)

Tore: 1:0 (11.), 2:0 (18.), 2:1 Christian Hess (39.), 2:2 Igor Jaljaev (41.), 2:3/2:4/2:5 Stefan Werner (43./52./60.), 3:5 (68.), 4:5 (79.), 5:5 (90.);

Spielbericht:
Fünf Auswärtstore, aber nur ein Punkt!
Ein wahres Torfestival bekamen die Zuschauer in Augsfeld zu sehen, je fünfmal schlug es dabei auf beiden Seiten ein und bei einer besser Chancenverwertung hätten es auch noch mehr Treffer sein können. Im ersten Durchgang war Urspringen lange chancenlos, erst kurz vor der Pause fand man ins Spiel, doch dann brauchten die Gäste nicht einmal fünf Minuten um den Spieß umzudrehen. Gestartet wurde die Aufholjagd durch einen sehenswerten Sololauf von Christian Hess. Nur wenig später kam der Ball zu Graumann, der bediente Jaljaev und es stand 2:2. Ehe sich Augsfeld versah mussten sie schon wieder einen Treffer kassieren, diesmal bediente Prinz den am langen Pfosten lauernden Stefan Werner. Im zweiten Abschnitt verlegte sich der TSV nun mehr aufs Kontern und war damit auch erfolgreich, nachdem der eingewechselte Birki quer gelegt hatte, war es erneut Werner der sicher verwandelte. Nach etwa einer Stunde markierte Stefan Werner sein drittes Tor, einen Freistoß von Schlusche konnte er per Kopf vollenden, der Auswärtserfolg schien in trockenen Tüchern. Doch der Schein trügte Augsfeld steckte noch nicht auf und schaffte es tatsächlich nochmal auf 4:5 heranzukommen. Bei ausgezeichneten Kontermöglichkeiten verpassten es Werner und Birki den Sack endgültig zuzumachen, dies sollte sich rächen. Die Gästeabwehr geriet zum Spielende nochmal ins Schwimmen, der Ausgleich in der Nachspielzeit war die Folge und Urspringen musste sich letztlich mit nur einem Punkt begnügen.



TSV Urspringen - FC Gerolzhofen 2:0 (27.08.06)

Tore: 1:0 Michael Prinz (10.), 2:0 Stefan Werner (82.);

Spielbericht:
Endlich mal zu null!
Zum ersten Mal in dieser Saison schaffte es der TSV seinen Kasten sauber zu halten. Die komplette Abwehr von Torwart Klein über die Manndecker Schmitt und Mann sowie den reaktivierten Libero Heuring bot eine hervorragende Leistung, doch auch der Rest des Teams lieferte eine geschlossen starke Vorstellung ab. Der Sieg ging deshalb auch voll in Ordnung, bis auf ein paar einzelne Chancen hatte Gerolzhofen nicht sehr viel entgegenzusetzen. Die Rhöner hingegen ließen noch eine Menger guter Möglichkeiten aus und mussten so lange auf den entscheidenden zweiten Treffer warten. Die relativ rasche Führung gelang Michael Prinz, der nach einem Jäger-Zuspiel den Gästetorwart umkurvte und sicher einschob. Der zweite Treffer blieb dem eingewechselten Stürmer Stefan Werner vorbehalten, er wurde von Prinz steil geschickt und versenkte den Ball ins kurze Eck. Urspringen behält damit seine weiße Weste am Galgenberg und findet sich mit 7 Punkten im Mittelfeld der Tabelle wieder.



TSV Knetzgau - TSV Urspringen 3:2 (27.08.06)

Tore: 0:1 Igor Jaljaev (13.), 0:2 Christian Hess (17.), 1:2 (38.), 2:2 (55.), 3:2 (74.);

Spielbericht:
Punkte verschenkt!
Eine unnötige Niederlage kassierte Urspringen beim Gastspiel in Knetzgau. In der ersten Halbzeit hatte man das Spiel meist im Griff, verpasste es aber mit einer höheren Führung in die Pause zu gehen. Beim Führungstreffer musste Jaljaev nur noch einschieben, Stefan Werner hatte mustergültig von rechts aufgelegt. Ähnlich der zweite Gästetreffer, diesmal setzte sich Benjamin Schlusche auf der linken Außenbahn durch und bediente Christian Hess. Danach allerdings vergaben Jaljaev und Schlusche gute Gelegenheiten zum dritten Treffer. Ein unnötiger Fehler in der Gästeabwehr brachte Knetzgau noch vor dem Wechsel wieder ins Spiel zurück. Danach wurden die Gastgeber stärker und brachten Urspringen immer mehr in Bedrängnis, die beiden Tore zur 3:2 Führung waren die Folge. Der dritte Knetzgau-Treffer war allerdings umstritten, ein Foul an Torwart Köhler erkannte der Schiedsrichter nicht. Zwar gab es noch einige Chancen auf beiden Seiten, doch ein weiteres Tor fiel nicht mehr. Urspringen brachte sich sozusagen selbst unnötigerweise um die Punkte und rutscht vorerst in die hintere Tabellenregion ab.

TSV Urspringen - TSV Bergrheinfeld 3:2 (19.08.06)

Tore: 1:0 Benjamin Schlusche (11.), 2:0 Stefan Werner (24.), 3:0 Christian Heß (33.), 3:1/3:2 Schneider (57./70.);

Spielbericht:
Erste Halbzeit hui, zweite Halbzeit pfui!
Zwei unterschiedliche Halbzeiten prägten das Aufeinandertreffen zwischen Urspringen und Bergrheinfeld. Im ersten Abschnitt dominierte der Gastgeber klar und sah mit einer 3:0 Führung schon wie der sichere Sieger aus. Nach dem Wechsel wurden die Gäste immer stärker und brachten den Sieg der Urspringer nochmal ernsthaft in Gefahr, am Ende blieb es aber beim glücklichen, aber nicht unverdienten 3:2 Erfolg der Galgenbergkicker. Die rasche Führung gelang Benjamin Schlusche, nachdem Stefan Werner noch am Keeper scheiterte schaltete er am schnellsten und netzte aus 10m ein. Beim zweiten Treffer legte Heß uneigennützig quer, Werner konnte den Ball sicher über die Linie schieben. Dem dritten Tor ging ein Distanzschuß von Werner voraus den der Gästekeeper nur abklatschen konnte, diesmal stand Christian Heß goldrichtig und staubte zum 3:0 ab. Im zweiten Abschnitt zog sich Urspringen zurück und machte es nochmal spannend, nach 70 Minuten stand es nur noch 3:2. Nachdem Werner eine klare Konterchance zur Entscheidung ausließ mussten die Gastgeber noch einige Minuten zittern, dank des kämpferischen Einsatzes und des gut aufgelegten Torwarts Köhler konnte man den wichtigen Heimsieg aber über die Zeit retten, der erste Dreier der neuen Saison war damit perfekt.



TSV Eßleben - TSV Urspringen 4:1 (15.08.06)

Tore: 1:0 (47.), 2:0 (48.), 3:0 (57.), 3:1 Igor Jaljaev (66.), 4:1 (79.);

Spielbericht:
Zweite Halbzeit grausam!
In den ersten 45 Minuten war Urspringen über weite Strecken das dominierende Team und konnte sich auch eine Vielzahl guter Torchancen herausspielen. Doch immer wieder scheiterten Birki, Heß, Jaljaev und Schlusche. Eßleben war von den offensivstarken Gästen etwas überrascht, schlug aber seinerseits kurz nach der Pause zurück. Mit einem Doppelschlag erzwangen sie innerhalb kürzester Zeit die Vorentscheidung zu ihren Gunsten, Urspringen war nun erstmal geschockt und fand nicht mehr zur Form der ersten Hälfte zurück. Lediglich nach dem 3:1 durch Jaljaev, der von Heß bedient wurde, keimte noch ein wenig Hoffnung auf, doch spätestens mit dem letzten Treffer zum 4:1 war die Partie zugunsten der Gastgeber entschieden. Eßleben erwischte somit einen optimalen Saisonstart und kann sich mit 6 Punkten an der Tabellenspitze sonnen, Urspringen muss dagegen auf einen Heimsieg gegen Bergrheinfeld hoffen um die hintere Tabellenregion schnellstmöglich wieder verlassen zu können.



TSV Urspringen - SC Diebach 3:3 (12.08.06)

Tore: 1:0 Igor Jaljaev (5.), 1:1 (22.), 2:1 Michael Jäger (62.), 2:2 (64.), 2:3 (76.), 3:3 Stefan Werner (85.);

Spielbericht:
Einen Punkt gewonnen - Zwei Punkte verloren!
So richtig zufrieden sein konnte mit dem 3:3 Remis sicher keiner, Urspringen war bereits zweimal auf der Siegerstrasse, doch durch individuelle Fehler lud man Diebach immer wieder zum Tore schiessen ein und musste am Ende fast noch froh sein, dass der Ausgleich noch gelang. Die frühe TSV-Führung erzielte Stürmer Jaljaev nach einer feinen Einzelleistung. Doch danach ließen die Gastgeber zu viele Chance ungenutzt, mit 1:1 ging es in die Pause. Im zweiten Abschnitt plätscherte das Spiel zunächst vor sich hin, etwas überraschend deshalb die erneute Führung. Nach einem Eckball von Schlusche hat Jäger nicht viel Mühe den Ball direkt zu verwandeln. Gleich im Anschluss vergab der TSV noch eine gute Konterchance zur Vorentscheidung, dies rächte sich und Diebach drehte mit zwei Toren das Spiel. Wenigstens gelang den Rhönern noch der Ausgleich, zwei Einwechselspieler zeichneten sich dafür verantwortlich, Hoch flankte von rechts und Werner verwandelte souverän per Volleyabnahme. Es blieb beim Unentschieden, aufgrund der vergebenen Möglichkeiten sicherlich etwas zu wenig.



Vorbereitung Saison 2006/07: (25.07.06)

Mittwoch 05.07.06, 18:30 Training Ostheim Schulsportplatz
Donnerst.06.07.06, 18:30 Training Ostheim Schulsportplatz
Samstag  08.07.06, 10:00 Training Ostheim Lichtenburg/Trimmpfad
Samstag  08.07.06, 16:00 RSV Wollbach - TSV 1:8 (4x Jaljaev, 2x Birki, Eyring, Wehner)

Montag   10.07.06, 18:30 Training
Mittwoch 12.07.06, 18:30 Training
Freitag  14.07.06, 18:30 Training
Samstag  15.07.06, 10:00 Training
Samstag  15.07.06, 14:30 SV Leinach/WÜ - TSV 1:1 (Graumann)

Montag   17.07.06, 18:30 Training
Mittwoch 19.07.06, 18:30 Training
Freitag  21.07.06, 18:30 Training
Samstag  22.07.06, 14:30 TSV - SV Giebelstadt 2:0 (Graumann, Birki)
Sonntag/Montag VG-Pokal:
TSV Stetten - TSV 2:2 (Schlusche, Jaljaev)
TSV Ostheim - TSV 2:6 (3x Jaljaev, 2x Mann, Prinz)
TSV Sondheim - TSV 1:6 (2x Schlusche, 2x Birki, Jaljaev, Mann)

Dienstag 25.07.06, 18:30 Training
Mittwoch 26.07.06, 18:30 DJK Ginolfs/Sondernau - TSV 3:2 (Jaljaev, Schlusche)
Donnerst.28.07.06, 18:30 Training in Fladungen
Samstag  29.07.06, 10:00 Training
Samstag  29.07.06, 16:30 TSV - SV Nieder-Wöllstadt/Hessen 3:2 (Mann, Jaljaev, Hoch)

Dienstag 01.08.06, 18:30 Training
Donnerst.03.08.06, 18:30 Training
Samstag  05.08.06, 15:30 FC Bad Kissingen - TSV 4:4 (4x Jaljaev)

Dienstag 08.08.06, 18:30 Training
Donnerst.10.08.06, 18:30 Training

Samstag  12.08.06, 16:00 Saisonauftakt gegen SC Diebach!



Personalveränderungen 2006/07: (06.08.06)

Zur neuen Saison verstärken den TSV Urspringen der Angreifer Michael Prinz (vom TSV Sondheim/Rhön) sowie die beiden Mittelfeldspieler Christian Heß und Holger Krieg (beide vom TSV Mellrichstadt). Hinzu kommt das Nachwuchstalent Daniel Sauer, der aus der eigenen Jugend in den Kader der ersten Mannschaft aufsteigt.
Verlassen haben den TSV die beiden Routiniers Andreas Umla, der das Traineramt beim Kreisligisten RSV Wollbach übernimmt und Michael Heuring (Co-Trainer DJK Ginolfs/Sondernau). Außerdem verließ Daniel Schwarz den Verein noch kurz vor Saisonbeginn, er wechselt ebenfalls zum RSV Wollbach.
Weiterhin müssen die Galgenbergkicker für ungewisse Zeit auf Leistungsträger Frank Thiele verzichten, der aufgrund einer schweren Knieverletzung nicht mehr zur Verfügung steht. Wir wünschen ihm an dieser Stelle alles, alles Gute!



zurück: